Unter Vordach geschützte platzbietende Briefkastenanlage

Unter einem Vordach geschützter Platz bietende Briefkastenanlage ist gegen Wind und Regen geschützt, sodass die eingeworfene Post vor Feuchtigkeit geschützt ist. Wenn ein Briefkasten nicht an einem wettergeschützten Standort montiert werden kann, dann sollte ein Modell mit einem Regendach gewählt werden. Diese Variante der Briefkastenanlage verfügt über ein abgerundetes oder abgeschrägtes Dach, damit einsetzender Regen schnellstens ablaufen kann. So bleibt das Innere vom Briefkasten trocken und die Post wird vor Nässe geschützt. Aber auch ein Briefkasten, der vor Regen schützt, sollte regelmäßig gereinigt werden. Dafür kann Reiniger und warmes Wasser genutzt werden, anschließend wird das Innere vom Briefkasten mit einem weichen Tuch getrocknet.

Unter Vordach geschützte platzbietende Briefkastenanlage

Der perfekte Standort für eine Briefkastenanlage

Die Anlage kann direkt an der Fassade eines Hauses oder als freistehende Anlage montiert werden. Ein Vordach über der Haustür bietet den optimalen Schutz für die Briefkastenanlage, denn so ist diese perfekt vor Wind und Wetter geschützt. Allerdings sollte die Öffnung der Briefkästen nicht auf die Wetterseite ausgerichtet sein. Die Briefkastennorm innerhalb von Deutschland lautet DIN EN 13724 und regelt dabei die Maße, die ein Briefkasten aufweisen muss. Generell kann ein Briefkasten überall angebracht werden, allerdings sollte er für den Postboten gut erreichbar sein. Zudem muss der Schutz vor Regen, Wasser und Schnee ausreichend sein, damit im Winter das Schloss nicht einfrieren kann. Denn dadurch lässt es sich nicht mehr öffnen und könnte zerstört werden. Die Briefkastenanlage kann auch auf einem Ständer montiert werden, allerdings sollte die Anlage über ein Regendach verfügen. Dieses sorgt dafür, dass Regen ungehindert abfließen kann und die Post im Inneren des Briefkastens nicht nass wird.

Was beim Kauf der Briefkastenanlage beachtet werden sollte:

  • hochwertiges Material und perfekte Verarbeitung erhöhen die Lebensdauer der Anlage ungemein
  • die Briefkastenanlage muss regensicher sein
  • die Euro DIN Norm für Briefkastenanlagen regelt auch die Wetterfestigkeit
  • Edelstahl, Aluminium, Guss oder Kunststoff eignen sich besonders für den Außenbereich
  • lackiertes Stahlblech in verschiedenen Farben schützt vor Korrosion
  • der Briefkasten sollte ausreichend Volumen aufweisen, um die eingehende Post bequem aufnehmen zu können
  • wettergeschützte Plätze für die Montage sind Dachüberhänge oder Vordächer
  • steht kein Vordach für die Montage der Briefkästen zur Verfügung, sollte eine Briefkastenanlage mit überstehendem Briefkastendach gewählt werden

Besonders in Regionen mit hohen Niederschlagsmengen sollte die Briefkastenlage vor Regen und Wind geschützt werden. An der Hauswand unter einem weit überstehenden Dach oder einem Vordach kann die Anlage so montiert werden, dass diese vor Feuchtigkeit geschützt ist. Bei der Montage sollte immer die Hauptwetterseite beachtet werden, um den Inhalt des Briefkastens nachhaltig zu schützen. Diese Anlage kann sowohl privat als auch gewerblich genutzt werden.

Briefkastenanlagen die unter unter einem Vordach geschützt platziert werden können aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: 300568
Artikel-Nr.: 300451
Artikel-Nr.: KN-UP-101-110-E
Artikel-Nr.: KN-MD-60-OR-E