Angebotene Briefkastenanlage in kompakter Ausführung welche wenig Platz benötigt

Das Problem ist bekannt: Ihr Haus oder Ihre Büroräume benötigen einen neuen Briefkasten oder eine Briefkastenanlage, doch es fehlt einfach der Platz. Vielleicht ist auch schon eine Briefkastenanlage an der Hausfront montiert, diese reicht aber von den Ausmaßen her bei weitem nicht aus und deshalb wird über eine Alternative nachgedacht? Erfahren Sie in diesem Beitrag alles Wissenswerte zum Thema Briefkastenanlage in kompakter Ausführung und sparen Sie Platz und Geld bei der Entscheidung für eine Briefkastenanlage.

Angebotene Briefkastenanlage in kompakter Ausführung welche wenig Platz benötigt

Freistehende Briefkastenanlage und fest montierte Briefkastenanlage

Beide Alternativen, eine freistehende Briefkastenanlage und eine fest montierte Briefkastenanlage an der Hausfront, sind prinzipiell stark vom zur Verfügung stehenden Platz abhängig. Wer nicht viel Platz vorm Haus hat, der kann natürlich keine ausladend große freistehende Briefkastenanlage aufstellen, der Platz an der Hauswand ist auch begrenzt. So eignen sich diese Modelle also nur zum Platzsparen, wenn man bereit ist einige Kompromisse einzugehen. Zum Beispiel können bei einem Mehrparteienhaus oder einem Bürogebäude mit mehreren Parteien zwar solche Anlagen aufgestellt werden, dann könnte man die einzelnen Fächer aber möglichst klein halten, sodass gerade das Postaufkommen eines Tage darin Platz findet. Der Nachteil: Falls Sie mal in Urlaub oder auf Geschäftsreise sein sollten, quillt der Briefkasten oder das Postfach schnell über. Einigt man sich mit einem Nachbarn oder einem Kollegen der das Brieffach regelmäßig leert, besteht dieses Problem schon nicht mehr. Es zeigt sich, dass bei beiden Optionen Probleme auftreten können, die allerdings behebbar wären, sofern alle Parteien des Hauses oder der Büroräume sich arrangieren können.

Die platzsparende Alternative - eine Einwurfblende

Bei der kleinsten verfügbaren Variante eines Briefkastens handelt es sich zweifellos um eine Einwurfblende. Dies bezeichnet einfach nur einen kleinen Schlitz, der an der Hausfront oder an der Haustür angebracht ist und durch welchen der Briefzusteller die Post einwirft. Häufig landet diese dann direkt im Hausflur. Diese Methode ist äußerlich platzsparend und bietet eine Menge Vorteile. Aus diesen Vorteilen ergeben sich aber auch ein paar Nachteile, wie Sie gleich sehen werden.

Vorteile:

  • Die Post und die Päckchen werden Ihnen direkt in Haus geliefert, sodass Sie selbst bei schlechten Witterungsverhältnissen, bei Kälte, Nässe und im Winter nicht das Haus verlassen müssen, um die Post zu holen.
  • Die Einwurfblende ist die platzsparendste Alternative für einen Briefkasten. Sämtliche Post landet sicher im Hausflur und ist gegen Zugriff von außen geschützt.

Nachteile:

  • Unter der Einwurfblende sollte ein Auffangkorb aufgestellt werden, damit eventuelle zerbrechliche Lieferungen nicht auf dem Boden aufprallen.
  • Sämtliche Post landet im Hausflur. Dies kann insbesondere bei Mehrparteienhäusern zum Problem werden, da so jeder Hausbewohner und auch jeder Besucher Zugriff auf die Post der jeweils anderen hat. Außerdem muss die Post noch auseinander sortiert werden.

Fazit für platzsparende Briefkastenanlagen

Bei Einparteienhäusern bietet die Einwurfblende die perfekte, platzsparende Alternative, die ausschließlich Vorteile bereithält. Bei Mehrparteienhäusern oder Bürogebäuden, die von mehreren Parteien genutzt werden, ist dies nicht ganz so einfach. Hier müssen Kompromisse zwischen Platz und Funktionalität gemacht werden. Fragen Sie am besten den Briefkastenhändler Ihres Vertrauens und lassen Sie sich für Ihren individuellen Fall beraten.

Angebotene Briefkastenanlage in kompakter Ausführung welche wenig Platz benötigt aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-10-OR-E
Artikel-Nr.: KN-MD-61-OR-E
Artikel-Nr.: KN-FS-21-244-H-E
Artikel-Nr.: 300541