Gut erreichbare Briefkastenanlage außerhalb des Hauses positionieren

Gut erreichbare Briefkastenanlage außerhalb des Hauses positionieren ist Voraussetzung dafür, dass der Postbote die Anlage gut bedienen kann. Für die Montage von Briefkastenanlagen müssen bestimmte Regeln beachtet werden, bevorzugt werden Stellen neben dem Eingangsbereich eines Hauses oder Grundstücks. Ist das nicht möglich, kann die Anlage auch freistehend oder in einer Mauer untergebracht werden. Briefkastenanlagen mit Überdachung sind besonders praktisch, diese bieten Schutz vor Wind und Regen. Der Schutz sorgt dafür, dass Briefe und Zeitschriften nicht nass werden, deshalb sollte eine Briefkastenanlage immer so montiert werden, dass die Öffnung der vom Wetter abgewandten Seite angebracht wird.

Gut erreichbare Briefkastenanlage außerhalb des Hauses positionieren

Bei der Auswahl sollte die Briefkasten-Norm eingehalten werden

Die Briefkasten-Norm schreibt eine bestimmte Größe der Briefkästen vor, Für den Hausbriefkasten
ist die Norm DIN EN 13724 gültig. Diese erlaubt, dass ein C4 Briefumschlag ohne Probleme eingeworfen werden kann. So wird sichergestellt, dass offizielle Unterlagen und Dokumente beim Einwerfen nicht umgeknickt werden müssen.

Ein zugelassener Briefkastens sollte folgende Maße aufweisen:

  • die Mindestbreite vom Einwurfschlitz muss 229 Zentimeter betragen
  • die Schlitzöffnung muss zwischen 3 und 3,5 Zentimeter hoch sein
  • der Schlitz muss sich in einer Höhe von mindestens 70 Zentimeter vom Boden, aber nicht höher als 170 Zentimeter befinden

Die optimale Stelle für den Briefkasten

Ein Briefkasten oder eine Briefkastenanlage sollte sich immer in der Nähe vom Eingangsbereich befinden, er kann an der Wand montiert oder direkt im Eingang angebracht sein. Andere Hausbesitzer montieren die Briefkästen freistehend, am Zaun oder in einer Wand. Um den Eingangsbereich optisch aufzuwerten, kann die Anlage passend zum Typ des Hauses gewählt werden. Ganz egal, ob eine schlichte Anlage oder eine Briefkastenanlage mit einer Edelstahlplatte gewählt wird, die Anlage muss für Mieter und Postbote immer gut erreichbar sein. Die Design-Briefkästen sehen nicht nur edel aus, sie glänzen gleichzeitig mit einer auffälligen Optik. Die Anlage sollte außerdem robust sein und eine witterungsbeständige Oberfläche aufweisen.

Für eine Briefkastenanlage können folgende Materialien gewählt werden:

  • korrosionsbeständiger, robuster und langlebiger Edelstahl,
  • haltbarer und belastbarer Stahl,
  • sicheres und leichtes Aluminium mit verschiedenen RAL Farben

Wird die Anlage vorschriftsmäßig montiert, ist die eingeworfene Post optimal gegen Witterungseinflüsse geschützt. Um die Post noch besser zu schützen, kann die Anlage unter einem Vordach platziert werden. Ist das nicht möglich, sollte eine freistehende Anlage über ein Regendach verfügen.

Gut erreichbare Briefkastenanlage außerhalb des Hauses positionieren aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-60-OR
Artikel-Nr.: KN-UP-100-110
Artikel-Nr.: KN-FS-51-244
Artikel-Nr.: KN-FS-91-244-H