Durchwurfbriefkastenanlage für gemauerte Grundstücksbegrenzung und Außenmauern

Bei einer Durchwurfbriefkastenanlage, in einer Mauer eingebaut wird, treffen Vermieter bei einem Mehrfamilienhaus meistens eine gute Wahl. Derartige Anlagen können für die unterschiedlichste Anzahl an Mietern verwendet werden. Aufgrund ihrer robusten Bauweise können sie auch extremen Witterungsbedingungen Stand halten. Ein großer Vorteil ist auch, dass die Briefkastenanlage direkt in das Mauerwerk eingearbeitet werden kann. Auch dadurch wird der Briefkasten vor äußeren Einflüssen geschützt.

Durchwurfbriefkastenanlage für gemauerte Grundstücksbegrenzung und Außenmauern

Mauerdurchwurf-Briefkastenanlagen aus Aluminium

Eine günstige Alternative zu einem Edelstahl Mauerdurchwurf-Briefkastenanlage ist ein Modell aus Aluminium. Bei derartigen Briefkästen besteht nicht nur der Korpus, sondern auch die Einwurfklappe aus einem pulverlackiertem Aluminium. Die Anlagen können in den unterschiedlichsten Farbvarianten erworben werden. In der Regel stehen sie silber, braun, weiß oder anthrazit zur Verfügung. Dadurch kann die Briefkastenanlage farblich individuell am Farbton der Mauer angepasst werden. Je nach Größe stehen fünf oder zehn Fächer zur Verfügung.

Worauf sollte beim Kauf einer Mauerdurchwurf-Briefkastenanlage geachtet werden?

Eine Briefkastenanlage sollte immer passend zum Haus gekauft werden. Eines der wichtigsten Kriterien ist neben dem Material auch die Größe des Briefkastens. Die Anzahl der einzelnen Fächer muss mit der Anzahl der Mieter übereinstimmen. Auch die Größe der einzelnen Fächer ist entscheidend. Eine Zeitschrift oder ein Großbrief sollte im Innenraum Platz finden. Dadurch wird nicht nur verhindert, dass herausstehende Post nass wird oder dass die Post von Dritten entwendet werden kann. Modelle, die ohne Abschlussrahmen angeboten werden, bieten einen Abschluss bündig mit der Mauer des Hauses. Nach dem Einbau steht eine ebenmäßige Optik ohne eine Unterbrechung durch hervorstehende Rahmen oder Kanten zur Verfügung.

Moderne Briefkastenanlagen

Eine hochwertige Briefkastenanlage für einen Mauereinbau wird in der Regel inklusive Namensschilder und zwei Schlüsseln pro Briefkasten geliefert. Zusätzlich erfolgt die Lieferung mit einem Schließplan für das jeweilige Modell und einer umfangreichen Montageanleitung. Mauerdurchwurf-Briefkästen aus Edelstahl liegen immer mehr im Trend. Wer sich für ein derartiges Modell entscheidet, erhält ein Briefkastensystem, welches die exakten Einbaumaße bietet. Ein großer Wert wird hierbei auf die technische Funktionalität gelegt. Aber auch optisch punkten viele Mauerdurchwurf-Briefkastenanlagen. Sie lassen sich auch problemlos in Mauersäulen montieren. Die Entnahme der Post erfolgt von der Rückseite aus. Einige Modelle weisen ein gelochtes Bodenblech auf. Vor dem Einbau der Briefkastenanlage muss auf jeden Fall überprüft werden, ob die Statik der ausgewählten Wand nicht beeinträchtigt wird. Für jede Immobilie ist eine individuelle Lösung möglich.

Durchwurfbriefkastenanlage für gemauerte Grundstücksbegrenzung und Außenmauern aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-21-OR-E
Artikel-Nr.: KN-MD-61-OR-E
Artikel-Nr.: KN-MD-11-OR
Artikel-Nr.: KN-MD-50-OR