Massive Briefkastenanlage für Wandmontage oder als Standanlage

Eine Briefkastenanlage ist doch wie die Andere – richtig? Falsch! Die Vielfalt an Briefkastenanlagen heutzutage, mag kaum einer erahnen. Es gibt sie zunächst für eine beliebige Anzahl an Parteien, für kleine und große Häuser, freistehend oder zur Wandmontage. Aber auch eingebaute Klingel- und Sprechanlagen, mit oder ohne Beleuchtung sind keine Seltenheit mehr. Etwas gediegener wird es dann, wenn eine Videoanlage mit Kamera eingebaut ist, sodass Sie ihren Besuch nicht nur hören, sondern auch direkt sehen können. Dies ist zweifelsfrei ein nennenswerter Sicherheitsaspekt. Auch auf ein Zeitungsfach müssen Sie bei einer Briefkastenanlage nicht verzichten.

Massive Briefkastenanlage für Wandmontage oder als Standanlage

Visitenkarte für Ihr Gebäude

Die Auswahl an Materialien und Designs ist ebenso vielfältig wie die Ausstattung der Briefkastenanlagen. Die unterschiedlichen Farben und Formen sorgen für eine individuelle Wahl ganz nach Ihrem Geschmack. So gibt es Briefkastenanlagen aus Stahl in den unterschiedlichsten Farblackierungen passend zu jeder Hausfassade und Vorliebe. Besonders aus Edelstahl gefertigte Anlagen sind ein Hingucker. Der rostfreie Stahl verleiht dem Eingangsbereich ein edles Erscheinungsbild und ist eine aussagekräftige Visitenkarte für Wohn- und Geschäftsgebäude.

Nützlich - langlebig und robust

Der Praktische Nutzen einer Briefkastenanlage liegt auf der Hand. Möchten mehrere Hausbewohner gleichzeitig ihre Post abholen, entsteht kein Gedränge mehr im Hausflur. Der Bote kann bequem die Post verteilen, ohne das jemand dafür die Haustür öffnen muss. Auch die Sicherheit gilt es hier zu betonen, denn massive Briefkastenanlagen sind deutlich schwerer zu „knacken“ als herkömmliche Blechbriefkästen und sind dank hochwertiger Materialien langlebig und robust. Besonders bei den Edelstahlvarianten haben Langfinger keine Chance.

Montage Tipps und Tricks

Beim Kauf und der Montage der Briefkastenanlage gibt es einige Aspekte, die zu beachten sind. So muss jeder Briefkasten der Anlage einer Norm entsprechen. Diese (DIN EN 13724) Norm besagt, dass ein C4 Umschlag mühelos und ohne zu knicken, sowohl durch den Schlitz, als auch in den Briefkasten passen muss. Handwerklich begabte können die Montage durchaus selbst vornehmen, ratsam ist es jedoch, die Hilfe und den Rat eines Profis hinzuzuziehen. So bedarf es bei manchen Standanlagen eines Fundaments. Leichtere Modelle werden am Boden festgeschraubt, doch ist bei beiden Montagevarianten auf bereits verlegte Rohre und Stromleitungen zu achten. Achten Sie bei der Montage auch darauf, dass der Einfüllschlitz der Wetterseite abgewandt ist. Gegebenenfalls empfiehlt sich die Montage unter einem Vordach. Die Wandmontage ist denkbar einfach. Die Briefkastenanlage wird an die Fassade oder an die Wand im Treppenhaus mittels stabiler Dübel befestigt. Größere Anlagen werden mittels einer Schiene, die zuvor an der gewünschten Wand befestigt wurde, aufgeschoben.

Massive Briefkastenanlage für Wandmontage oder als Standanlage aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-11-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-20-110-E-B
Artikel-Nr.: KN-FS-31-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-40-244-H-E