Preiswerte Briefkastenanlage mit ungerader Nutzerzahl und Servicekasten

Briefkastenanlagen dienen der Zustellung von Postsendungen in Mehrfamilienhäusern. Grundsätzlich werden solche Anlagen in 3 Bauformen geliefert: Durchwurfbriefkästen, Unterputzbriefkästen und Aufputzbriefkästen. Zwischen den 3 Varianten gibt es erhebliche Preisunterschiede. Am günstigsten ist eine Aufputz-Briefkastenanlage.

Preiswerte Briefkastenanlage mit ungerader Nutzerzahl und Servicekasten

Die Besonderheiten einer Aufputz-Briefkastenanlage mit ungerader Nutzerzahl

Die Hersteller bieten als Standardmodelle Briefkastenanlagen mit einer geraden Zahl von Fächern an. Das liegt daran, dass die Einzelkästen nebeneinander und übereinander angeordnet sind und damit eine rechteckige Form bilden. Wünschen Sie eine Anlage mit ungerader Zahl von Briefkästen, können Sie entweder eine Anlage mit der gewünschten Zahl von Kästen und einen zusätzlichen Blindkasten bestellen oder, wie in diesem Fall, mit einem Servicekasten, auch Funktionsbox genannt. Derartige Anlagen werden serienmäßig für 3, 5, 7, 9 und 11 Nutzer angeboten. Benötigen Sie eine größere Anlage, müssen Sie eine Sonderanfertigung bestellen.

Wie sind die Briefkästen beschaffen?

Unabhängig von der Größe der Anlage haben die zum Beispiel einige Einzelbriefkästen die Abmessungen 370 x 330 x 100 mm. Die Einwurfklappe ist 325 mm lang und 35 mm breit. Die Maße entsprechen der Norm DIN EN 13724 für Briefkästen. Postsendungen bis zur Größe DIN A4 können darin eingeworfen werden, ohne sie knicken zu müssen. Einwurf und Entnahme der Post erfolgen auf der Vorderseite. Zu jedem Einzelbriefkasten liefert der Hersteller 2 Schlüssel mit. Die Vorderseite, einschließlich der Einwurfklappe, besteht aus Aluminium, der verdeckte Teil des Briefkastens aus verzinkten Stahlblech.

Was hat es mit dem Servicekasten auf sich?

Die Funktionsbox ist in die Briefkastenanlage integriert. Sie hat dieselben Abmessungen wie ein Einzelbriefkasten. Auf der Vorderseite befindet sich je ein Klingeltaster pro Nutzer (mit Platz für Namensschild). Die Klingeltaster sind robust und witterungsbeständig. Oberhalb der Klingelanlage sind Löcher in das Blech gestanzt. Dahinter sind Lautsprecher und Mikrofon der Gegensprechanlage untergebracht.

Warum sind Aufputz-Briefkastenanlagen so günstig?

Es handelt sich um einfache, erprobte Konstruktionen ohne Extras. Die Technologie zur Fertigung ist ausgereift, so dass die Produktionskosten niedrig sind. Für Sie als Kunde sind Aufputz-Briefkastenanlagen auch vorteilhaft, weil sie sich einfach montieren lassen. Ab Werk sind in die Rückwand der Anlage Löcher gebohrt. Dort können Sie die Aufputz-Briefkastenanlage mit Hilfe von Schrauben, Unterlegscheiben und Dübeln an der Wand befestigen. Meistens liefern die Hersteller das Befestigungsmaterial sogar gleich mit. Preiswerte Briefkastenanlage mit ungerader Nutzerzahl und Servicekasten sind in verschiedensten Bauformen erhältlich.

Wie sieht das mit der Farbe aus?

Am günstigsten ist die Variante mit Farblackierung. Dafür werden RAL Farben verwendet. Das sind standardisierte Farben, bei denen der jeweilige Farbton durch einen vierstelligen Code ausgedrückt wird. Zum serienmäßigen Angebot gehören: Weiß (RAL 9016), Anthrazitgrau (RAL 7016), Braun (RAL 8017) und Graualuminium (RAL 9007). Sie können zwischen einer dieser 4 Farben wählen. Wenn Sie wissen wollen, wie der Farbton aussieht, müssen Sie in Ihrer Suchmaschine nur die Stichworte RAL Farbe und den Code eingeben und können sich das Ergebnis betrachten. RAL Farben werden auf der ganzen Welt verwendet.
Wenn Sie möchten, können Sie die Briefkastenanlage auch aus Edelstahl bestellen. Diese Variante ist jedoch  teurer als die Lackierung in RAL Farben.

Preiswerte Briefkastenanlage mit ungerader Nutzerzahl und Servicekasten aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-FS-120-244
Artikel-Nr.: KN-FS-110-244-H
Artikel-Nr.: 300254
Artikel-Nr.: 300265