Innovative Briefkastenanlage – das müssen diese Systeme heute bieten

Jedes Haus verfügt über mindestens einen Briefkasten. Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen benötigen passend zu der Anzahl der Wohneinheiten Briefkastenanlagen in entsprechendem Umfang. Der Briefkasten darf als Visitenkarte eines Hauses angesehen werden. Dennoch wird ihm im Rahmen der Anschaffung meist sehr wenig Beachtung und Aufmerksamkeit geschenkt. Er ist zugleich ein optisches und funktionales Element und muss zahlreiche Ansprüche erfüllen.

Das muss eine innovative Briefkastenanlage heute bieten

Über möglichst viele Jahre darf er nicht rosten und muss den Witterungseinflüssen standhaft trotzen. Um auch schwerere Post aufzunehmen, benötigt er eine ausreichende Stabilität. Moderne und innovative Briefkastenanlagen bieten nicht nur einen sicheren Ablageort für Brief- und Paketpost. Sie warten mit zusätzlichen Möglichkeiten auf.

Vom einfachen Kasten zum modernen Designerstück - innovative Briefkastenanlagen

Brief- oder Postkästen sind in verschiedenen Designs, Stilrichtungen und aus unterschiedlichen Materialien erhältlich. Modelle aus Edelstahl sind nicht nur sehr langlebig. Sie strahlen eine schlichte Eleganz aus. Die edlen Designs werten die Außengestaltung des Hauses stilvoll auf und fügen sich auch in weniger moderne Anlagen nahtlos ein. Seit der erste Briefkasten an einem Haus angebracht wurde, hat sich ihre Optik und ihre Funktion grundlegend geändert. In der Vergangenheit mussten sie in erster Linie Briefpost sowie die eine oder andere Zeitung oder Werbung aufnehmen. In den letzten Jahren veränderte sich das Einkaufsverhalten vieler Menschen. Die Folgen zeigen sich in einem massiven Anstieg des Online-Shoppings und damit verbunden, der stark steigenden Zahlen an versendeten Paketen. Gleichzeitig sind die Menschen tagsüber immer weniger zu Hause. Hier kommt der sogenannte Paketbriefkasten ins Spiel. Somit ist es möglich, zu jeder Zeit die Pakete entgegenzunehmen. Aber auch beim klassischen Briefkasten gibt es zahlreiche Unterschiede. Wer seinen Briefkasten direkt an einer Hauswand oder einer Mauer befestigen möchte, greift auf einen Wandbriefkasten zurück. In vielen Fällen enthält der Lieferumfang das benötigte Befestigungsmaterial.

Das muss eine innovative Briefkastenanlagen-Bauform heute bieten

Eine weitere Variante ist der sogenannte frei stehende oder Standbriefkasten. Bei dieser Variante dient ein frei stehender Ständer als Aufnahme für den Briefkasten. Diese Art ist auch als Kombination mit Beleuchtungselementen oder Klingeleinheiten erhältlich. Für einen sicheren Stand wird ein ebener Untergrund mit Pflastersteinen oder Beton benötigt. Komplettsets umfassen den eigentlichen Briefkasten und dazu passend einen Ständer. Wer eine individuelle Gestaltung vorzieht, kauft einen Briefkasten, der gefällt und kombiniert ihn mit einem Ständer, der den eigenen Vorstellungen entspricht. Der Aufputzbriefkasten ist ein vielseitiger Vertreter der Briefkastenfamilie. Er wird unsichtbar in die Wand eingelassen und ist dort fest verbaut. Sichtbar bleibt lediglich die Front mit dem Schlitz für den Posteinwurf. Diese Briefkastenanlagen nehmen vor allem in engen Fluchtwegen keinen Platz weg. Bei Bedarf kann diese Art mit Namensschildern, Klingeltastern und sogar mit einer Gegensprechanlage ausgestattet werden. Für Mehrfamilienhäuser bietet sich eine Briefkastenanlage an, die mindestens zwei Briefkästen enthält. Häufig werden sie mit einem zusätzlichen Zeitungsfach kombiniert und überzeugen mit einem zeitlosen Design. Durch eine großzügige Klappe auf der Vorderseite ist die Entnahme der Post sehr bequem. Viele Modelle verfügen über transparente Elemente auf der Vorderseite. Sie sind nicht nur ein Gestaltungselement. Dank ihnen muss die Klappe nicht geöffnet werden, möchte man nur nachschauen, ob Post da ist oder nicht.

Welches Material eignet sich für Briefkastenanlagen?

Briefkästen bestehen in vielen Fällen aus Metall. Es ist langlebig, robust und sieht hochwertig aus. Edelstahl ist hierbei besonders beliebt. Wer es besonders pflegeleicht mag, kann auf einen Kunststoff-Briefkasten setzen. Sie rosten nicht und halten auch über Jahre Wind und Wetter stand.

Innovative Briefkastenanlagen von heute aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-FS-31-244-H-E
Artikel-Nr.: KN-FS-51-244-E
Artikel-Nr.: KN-UP-51-110-E
Artikel-Nr.: KN-MD-61-OR-E