Verschiedene Briefkastenanlagen - Paketanlagen und weitere Sonderlösungen bestellen

Nicht nur die typischen Briefkastenanlagen sind für Kunden interessant. Auch Paketanlagen können zu einem wichtigen Bestandteil, sowohl für Privatpersonen als auch für die gewerbliche Nutzung werden. Der Grund dafür lässt sich ganz einfach beschreiben. Jeder kennt die Problematik, die bei Paketzustellungen entstehen kann. Meist kommen diese Sendungen zur Mittagszeit, wo die meisten Menschen auf Arbeit sind. Das Paket kann somit nicht zugestellt werden.

Verschiedene Briefkastenanlagen - Paketanlagen und weitere Sonderlösungen bestellen

Das bedeutet zugleich, einen zusätzlichen Weg zur Post, um das Paket abzuholen. Gerade, wenn man viele Zustellungen bekommt, kann dies sehr nervig und Zeitaufwendig sein. Diese Situation bezieht sich dabei speziell auf Privatpersonen. Doch auch im gewerblichen Bereich kann es dadurch oft zu Problemen kommen. Benötigt ein Unternehmen beispielsweise dringend eine Zustellung, so kann jede Zeitverzögerung sehr kostenintensiv werden. Um dies zu vermeiden können Paketanlagen eingesetzt werden. Sie können dabei sowohl in Kombination mit einer Briefkastenanlage als auch in einer separaten Form eingesetzt werden.

Paketanlagen - separat oder als Kombination nutzen?

In welcher Form man eine Paketanlage nutzt, hängt immer von der jeweiligen Situation ab. Hierzu können zwei Beispiele einmal aufgeführt werden, um die Situation verständlicher zu machen. Im Beispiel 1 besitzt das jeweilige Unternehmen bereits eine moderne Briefkastenanlage mit Sprech-Klingel-Funktion und anderen technischen Features. In einem solchen Fall würde es natürlich keinen Sinn machen, diese Anlage durch eine kombinierte Variante mit einer Paketzustellungsmöglichkeit zu ersetzen. Hier würde eine separate Paketanlage als Zusatz die deutlich bessere Variante darstellen. Auf diese Weise kann nicht nur die bestehende Anlage weiter genutzt werden, sondern es verringert auch den Kostenfaktor. Eine kombinierte Anlage ist im Preisrahmen höher angesiedelt als eine separate kleine Anlage. Diesen Faktor muss man also ebenfalls mit berücksichtigen. Im zweiten Beispiel verfügt eine Privatperson über keine Briefkastenanlage. Der Nutzer ist sich jedoch durchaus bewusst, dass dieser auch zahlreiche Paketzustellungen erwarten kann. Hier würde es sich anbieten, direkt nach einer kombinierten Lösung zu suchen, die auch auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten ist. So könnte man praktisch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. In diesem Beispiel wäre die kombinierte Anlage auch günstiger als zwei separate Anlagen zu erwerben. Da hier noch keine Anlage bestehend ist, kann man direkt auf die Kombination zurückgreifen, ohne dabei höhere Kosten zu erzeugen als bei einer getrennten Anlage. Wie man an diesen beiden Beispielen sehen kann, sind die jeweilige Situation und die gegebenen Voraussetzungen maßgeblich entscheidend dafür, welche Anlage als optimaler anzusehen ist.

Sonderanfertigungen als Ideallösung

Eine weitere Möglichkeit, die in diesem oben genannten Beispielen nicht mit in Betracht gezogen wurde, ist die Sonderanfertigung. In der Regel wird diese Möglichkeit nur von gewerblichen Kunden in Betracht gezogen.Der Vorteil bei dieser Variante ist, dass der Kunde hier gezielt nach seinen Vorstellungen eine Anlage zusammenstellen kann. Somit kann er eine ideale Kombination aus Briefkasten- und Paketanlage erstellen, die zugleich über alle wichtigen technischen Features verfügt, die der Kunde benötigt. Bei dieser Variante sollte man sich jedoch vorab ein Angebot einholen, da hier die Kosten unterschiedlich sein können. Desto genauer hierbei die Anfrage gestaltet wird, desto genauer kann auch der Preisrahmen ermittelt werden.

Verschiedene Briefkastenanlagen - Paketanlagen und weitere Sonderlösungen aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-FS-50-244-H
Artikel-Nr.: 300522
Artikel-Nr.: 300592
Artikel-Nr.: 300594