Kompakte und moderne Briefkastenstandanlage mit Klingeln

Eine Briefkastenstandanlage mit Klingel ist nicht nur modern, sondern auch praktisch. Wer eine Postsendung einwerfen oder bei Ihnen klingeln möchte, muss dafür nicht erst über Ihr Grundstück bis zur Haustür gelangen. Gerade bei Häusern mit einem großen, aufwändig gestaltetem Vorgarten und langen Wegen ist eine gut sichtbare Briefkasten-Standanlage ein sicherer Weg, damit Ihre Post, Ihre Zeitungen oder andere Sendungen schnell und zuverlässig bei Ihnen im Briefkasten landen. Auch zum Schutz der Privatsphäre oder aus ästhetischen Gründen kann die Briefkastenstandanlage mit Klingeln genau das Richtige für Ihr Haus sein.

Kompakte und moderne Briefkastenstandanlage mit Klingeln

Freistehende Briefkästen

Ob es ein einzelner Briefkasten mit Klingel sein soll oder Sie ein Mehrfamilienhaus damit ausstatten möchten - die Auswahl an verschiedenen Modellen und Ausführungen ist groß. Dabei sollte eine freistehende Briefkastenanlage nicht nur gut aussehen, sondern auch hochwertig verarbeitet sein. Nur so können Sie sicher gehen, dass sie Wind und Wetter viele Jahre standhält und Ihre Postsendungen sicher und trocken aufbewahrt.

Dabei können je nach Platz und Bedarf ein Postfach oder mehrere (bis zu zwölf und mehr) Postfächer zu einer Briefkastenstandanlage gehören. Während ein einzelner Standbriefkasten oder wenige Briefkastenfächer auch nebeneinander Platz finden, sind bei größeren Mietshäusern Briefkastenanlagen mit einer Postfachanordnung übereinander besonders praktisch.

Dabei kann die Briefkastenanlage je nach Wunsch und Gegebenheiten entweder einbetoniert oder aufgeschraubt werden. Eine einbetonierte Standanlage ist besonders standfest und auch bei stürmischem Wetter sicher fixiert. Je länger die Standpfosten dabei aus dem Boden ragen, desto stärker ist die Krafteinwirkung auf den Sockel. Doch sollte eine gewisse Mindesthöhe nicht unterschritten werden, damit der Briefkasten in angenehmer Höhe zu erreichen ist. Ist der Briefkasten mit Klingeln verbunden, sollten dafür entsprechende Leerrohre mit einbetoniert werden, um später eine Möglichkeit zu haben, die Klingel an das Stromnetz des Haushalts anzuschließen.

Wie funktioniert die Klingel?

Je nach Modell gibt es verschiedene Möglichkeiten, um eine Briefkastenanlage mit Klingeln auszustatten. Dabei sind Klingeln auf Strom angewiesen. Während sich die Klingelanlage am Eingang sehr leicht und von außen unsichtbar mit der Stromleitung des Hauses verbinden lässt, ist dies bei einem Standbriefkasten häufig mit ein wenig Aufwand verbunden. Bei einem Neubau kann dies bereits berücksichtigt werden und entsprechende Leerrohre für spätere Leitungen eingeplant werden. Wer später auf einen freistehenden Briefkasten mit Klingelanlage umsteigen möchte, kann dies auch noch im Nachhinein und sich bei Bedarf von Fachleuten beraten lassen. Darüber hinaus gibt es auch drahtlose Alternativen zur Stromversorgung der Klingel.

Eine Funk-Klingelanlage funktioniert auch ohne Verkabelung. Dazu wird für den Sender der Klingel ein entsprechender Empfänger am Haus angebracht, über den mittels Funkwellen das Klingelzeichen übertragen wird. Der dafür erforderliche Strom speist sich in der Regel aus Batterien. Diese müssen von Zeit zu Zeit ausgewechselt werden.

Kompakte und moderne Briefkastenstandanlage mit Klingeln aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-FS-21-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-31-244-H-E
Artikel-Nr.: KN-FS-31-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-51-244-H-E