Briefkastenanlage für viele Wohneinheiten mit Standfüßen - so plant man richtig

Die richtige Planung ist immer der entscheidende Punkt, ganz besonders dann, wenn es um größere Projekte geht. Viele Wohneinheiten bedeutet: eine ganz genaue Planung ist der Schlüssel zum Erfolg. Demnach müssen auch alle wesentlichen Faktoren mit berücksichtigt werden. Diese erstrecken sich von der Ausstattung der jeweiligen Anlage bis hin zu eventuellen Erweiterungen in und für die Zukunft.

Geplante Briefkastenanlage für viele Wohneinheiten mit Standfüßen

Produkte mit Standfüßen stehen dabei besonders im Fokus, da sie eine Vielzahl von Vorteilen bieten, die im weiteren Verlauf des Textes noch gezeigt werden. Vorab erst einmal zur Planung: Hierzu ist es zu empfehlen, alle wesentlichen Faktoren zu notieren, sodass bei der anschließenden Suche auch exakt vorgegangen werden kann. Reserve von Briefkästen in der Anlage sollten ebenfalls mit eingeplant werden. Das heißt, werden beispielsweise 20 Einheiten benötigt, so ist es sinnvoll, die Anzahl auf 22 zu erhöhen, um bei Veränderungen kurzfristig reagieren zu können. An dieser Stelle kann man schon sehr deutlich sehen, wie komplex eine solche Aufgabe sein kann. Daher sollte man sich auch gerade für diesen Punkt viel Zeit nehmen, da dies am Ende die Grundlage für den Erfolg sein wird.

Die Suche nach dem passenden Modell - So wird´s was

Um das passende Modell zu finden, ist die Vorabplanung natürlich ein wesentlicher Bestandteil. Hat man hier alle wichtigen Faktoren mit einkalkuliert, so wird die Suche auch deutlich leichter fallen. Warum gerade Briefkastenanlagen mit Standfüßen einen Vorteil bieten, lässt sich ganz einfach erklären. Briefkastenanlagen mit Standfüßen können praktisch überall genutzt werden. Es bedarf hier also keiner großen Voraussetzungen, um eine solche Anlage aufstellen zu können, wie dies beispielsweise bei Wandmontagen der Fall wäre. Somit kann man sich die Planung und die anschließende Ausführung / Montage deutlich erleichtern, wenn man sich auf ein solches Produkt fokusiert. Natürlich ist dies immer als Option zu betrachten. In einigen Situationen kann es durchaus von Vorteil sein, hier ein anderes Modell zu wählen. Somit muss man also auch hier immer von Situation zu Situation unterscheiden.

Prüfen, prüfen, prüfen und dann entscheiden

Ist die exakte Planung vollbracht und die Suche abgeschlossen, so heißt das noch lange nicht, dass man auch wirklich das passende Produkt gefunden hat. Generell sollte man immer einige verschiedene Modelle in Betracht ziehen und diese dann miteinander vergleichen, bevor man eine Entscheidung trifft. Besonders im Hinblick auf Erweiterungen ist dies stets zu empfehlen. Einige Ausführungen von Briefkastenanlagen bieten einen besonderen Vorteil, der sich Kombinationssystem nennt. In diesem Fall ist es so, dass die Anlagen miteinander kombiniert werden können. Nicht nur technisch sondern auch im Design sind diese Produkte dann absolut gleich. Das führt dazu, dass man hier eine deutlich harmonischere Optik hat. Zum anderen kann man bei Problemen immer auf ein und denselben Hersteller zurückgreifen. Gibt es beispielsweise ein Problem mit den technischen Faktoren, so kann immer ein Ansprechpartner gewählt werden. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, einzelne Teile unter den Anlagen zu tauschen. Das kann sich bei komplexen Projekten als außerordentlich nützlich herausstellen. Diesen Punkt sollte man also mit in der Planung bzw. in der Überlegung haben.

Geplante Briefkastenanlage für viele Wohneinheiten mit Standfüßen aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-FS-80-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-61-244-H-E
Artikel-Nr.: KN-FS-61-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-60-244-H-E-A