Planen und montieren von Briefkastenanlagen in verschiedensten Ausführungen

Der wichtigste Bereich für ein Projekt ist immer die Planung im Vorfeld. Dies gilt selbstverständlich auch für das Montieren von Briefkastenanlagen. Nur mit einer präzisen und sorgfältig durchdachten Planung kann ein Projekt auch wirklich optimal umgesetzt werden. Doch wo genau beginnt eigentlich die Planung? Bei der Suche nach dem passenden Produkt?

Planen und montieren von Briefkastenanlagen in verschiedensten Ausführungen

Nein, denn das wäre schon der zweite Schritt. Um überhaupt das passende Produkt finden zu können, muss erst einmal festgelegt werden, wo diese überhaupt platziert werden soll. Nur anhand dieser Information kann dann überhaupt erst ein entsprechendes Produkt ausgewählt werden.

Standorte ermitteln - prüfen und auswählen

In der Regel gibt es bei einem Projekt mehrere Standorte, wo eine Briefkastenanlage aufgestellt werden kann. Somit sollte man hier ein Ranking aufstellen und einen Standort favorisieren. Nachdem die jeweiligen Standorte ermittelt wurden, sollte eine Prüfung durchgeführt werden. Das heißt, bei einer Wandmontage beispielsweise sollte die Wandstärke geprüft werden, ob diese für die jeweilige Anlage überhaupt ausreichend ist. Für das Aufstellen auf einer freien Fläche sollten die Bodenverhältnisse geklärt werden. Können die Standfüße oder der Standfuß in den Boden eingelassen werden oder besteht der Boden beispielsweise aus Granit, wo dies nur sehr schwer möglich wäre. All diese Faktoren sollten im Vorfeld geklärt werden, um einen eindeutigen Standort ermitteln zu können, der über alle Voraussetzungen verfügt, die für die Montage später wichtig sein werden. Nachdem dies geschehen ist kann die entsprechende Anlage gesucht werden.

Montage richtig vorbereiten

Die Montage einer Briefkastenanlage hängt natürlich von der jeweiligen Ausführung ab. Wie man oben schon sehen konnte, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die verschiedene Faktoren voraussetzen. Egal, für welche Variante man sich jetzt als Kunde entschieden hat, prinzipiell gilt immer die Montage optimal vorzubereiten. Doch was heißt dies jetzt im Klartext? Alle Arbeiten, die bereits im Vorfeld durchgeführt werden können, sollten auch durchgeführt werden, bevor die Anlage erworben wird. Dies ist einfach aus dem Grund zu empfehlen, da man mit dieser Herangehensweise eventuelle Probleme im Vorfeld feststellen kann, die man in der Planung vielleicht gar nicht mit berücksichtigt hatte. Es ist also, wenn man es genau betrachtet, eine zusätzliche Absicherung, um das Projekt am Ende wirklich optimal umsetzen zu können. Insgesamt handelt es sich hierbei natürlich nur einem Empfehlung, wie man vorgehen kann. Jeder Kunde muss am Ende selbst entscheiden, ob diese Variante ihm zusagt oder nicht.

Die Installation der Briefkastenanlage - ein Leichtes bei guter Planung

Wurden die Standorte analysiert, ein entsprechnder Platz ausgewählt und eventuelle Vorkehrungen bereits getroffen, kann es an die Installation der Briefkastenanlage gehen. Bei einer guten Planung kann man davon ausgehen, dass hier kein größer Zeitaufwand zu erwarten ist. Die exakte Planung hat bereits zahlreiche Faktoren eliminiert, die für eine Verzögerung oder für Probleme bei der Montage sorgen könnten. Somit kann man auch festhalten, dass der Arbeitsaufwand wesentlich geringer sein wird. Optimal ist es natürlich, wenn auch bereits zahlreiche Arbeiten im Vorfeld durchgeführt wurden. Zum Beispiel das Verlegen von Kabeln, insofern die Anlage über technische Features verfügt, die diese benötigen. Wie man also sehen kann, hängt alles von der Planung und der richtigen Analyse der Situation ab, wie schnell und wie gut ein Projekt umgesetzt werden kann.

Planen und montieren von Briefkastenanlagen in verschiedensten Ausführungen der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-21-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-11-110-E
Artikel-Nr.: KN-FS-21-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-40-244-H-E