Beliebte Briefkastenanlage mit guter Kundenbewertung

Gerade in der heutigen Zeit sucht man sich immer wieder Rat im Internet, wenn es darum geht, etwas zu kaufen. Nicht nur die Qualitätsmerkmale sind dann entscheidend sondern auch Bewertungen anderer Kunden. Eine Briefkastenanlage ist zwar bei einem Haus nicht die größte Investition, dafür aber eine, die es werden kann. Unter Umständen erwarten Sie bei einer Fehlplanung und den damit verbundenen Umbaumaßnahmen spätere Kosten. Besonders dann, wenn die Briefkastenanlage in die Fassade eingelassen wurde.

Beliebte Briefkastenanlage mit guter Kundenbewertung

Welche Kriterien sind bei der Auswahl zu beachten?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Ihre Briefkastenanlage zu Ihren Ansprüchen passt. Sprich also, an welchem Standort sie eingebaut oder montiert werden soll. Die Anforderungen sind im privaten und gewerblichen Bereich doch meistens unterschiedlich. Soll die Briefkastenanlage von außen in der Fassade angebracht werden oder doch eher hinter dem Eingang im Flur, wie es bei alten Mietshäusern der Fall ist. Oder doch am Rande des Grundstücks im Zaun verbaut oder freistehend in einer speziellen Halterung.

Welches Material soll gewählt werden?

Ist der Standort geklärt, geht es darum, sich zu entscheiden, aus welchem Material die Anlage hergestellt sein soll. Eine große Briefkastenanlage für viele Parteien oder mehrere Firmen kostet schnell mehrere hundert Euro und diese Ausgabe möchten Sie sicherlich nicht öfter tätigen. Eine besonders langlebige Variante, die auch witterungsbeständig ist, ist Edelstahl. Auch hier gibt es Unterschiede. V2A-Stahl wird immer damit beworben, dass er rostfrei ist. Günstige Modelle aus einem dünnen Stahlblech sind das allerdings nicht wirklich, wenn es tagtäglich den Witterungsbedingungen ungeschützt ausgesetzt ist. Markenhersteller setzen daher auf ein deutlich dickeres Blech aus V4A-Stahl. Damit ist dann die Langlebigkeit sichergestellt, die eine Briefkastenanlage haben soll.

Erfüllung der DIN Norm

Ob nun Mietshaus oder gewerbliches Objekt - Sie sollten ein Modell wählen, das der DIN EN 13724 entspricht. Hier wurden bereits viele Kriterien und Maßstäbe angesetzt, die zu erfüllen sind, die auch Ihnen nutzen werden. Wenn Sie sich etwas genauer zu der genannten DIN-Norm informieren möchten, dann sehen Sie sich gerne unseren Beitrag zu diesem Thema an. In der Regel geht es hier nicht um deutlich höhere Kosten. Dafür um viele kleine Kriterien, an die Sie vielleicht noch gar nicht gedacht haben, welche Ihnen bei Nichteinhaltung allerdings Probleme machen könnten.

Zusatzfunktionen der Briefkastenanlage

Eine Briefkastenanlage kann viele Zusatzfunktionen beinhalten. So kann das Modell gleich mit einem Klingelbrett ausgestattet sein oder auch mit Gegensprechanlage. In manchen Fällen ist auch eine Kamera verbaut, die nützliche Dienste leisten kann. Besonders diese Funktionen sollten Sie gut planen, denn eine Nachrüstung der Technik kann nicht nur sehr kostspielig werden, sondern die Komponenten in der gleichen Optik zu bekommen, kann ebenfalls problematisch sein.

Kundenbewertungen auf den ersten Blick

Haben Sie nun nach dieser Checkliste die richtige Briefkastenanlage gefunden, dann können Sie auch Kundenbewertungen in Ihre Entscheidung mit einbinden. Hierbei sollten Sie aber auf jeden Fall auch die einzelnen Bewertungen lesen und sich nicht nur auf Sterne oder Punkte verlassen, die vergeben wurden. Manchmal werden nämlich auch Kriterien mit nur einem Stern bewertet, die nichts mit der eigentlichen Anlage zu tun haben, wie beispielsweise der Versand oder ein schlechter Kundenservice des Händlers.

Beliebte Briefkastenanlage mit guter Kundenbewertung aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-21-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-21-110-E
Artikel-Nr.: KN-FS-21-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-21-244-H-E