Schön und praktisch

Die sogenannte Visitenkarte des Hauses dient zuerst der sicheren Aufbewahrung der täglichen Post. Zweckmäßigkeit war die Grundidee bei der Erfindung des Briefkastens. Schließlich sollen weder Liebesbrief und Urlaubsgrüße noch Rechnungen und amtliche Schreiben in fremde Hände gelangen. Diese Funktion erfüllen moderne Briefkästen auf hervorragende Weise. Aber der Mensch ist letztendlich ein Individualist, der nach individuellen Lösungen strebt.

Zweckmäßige Briefkastenanlage mit passender Beleuchtung

Es ist daher kein Wunder, dass bis heute findige Menschen sich damit befassen, Briefkästen zweckmäßig und zugleich nach den besonderen Wünschen der Kunden zu gestalten. Eine zweckmäßige Briefkastenanlage mit passender Beleuchtung wird von den Kunden gerne verwendet.

Dem Zweck gemäß und mit Beleuchtung

Ein Beispiel für die Erfindergabe des Menschen sind die praktischen Extras, die entweder bereits vorhanden sind oder vom Kunden hinzugebucht werden können. Dazu zählt auch eine Briefkastenanlage mit Beleuchtung, die in dem Fall keine Dekoration ist, sondern von großem Nutzen sein kann. Eine beleuchtete Briefkastenanlage ist zu jeder Jahreszeit von Vorteil. Während der dunklen Jahreszeit ist sie aus verschiedenen Gründen nahezu unentbehrlich. Sowohl der Außen- als auch der Eingangsbereich werden durch die Beleuchtung verschönert. Zugleich kann der Kunde auf den ersten Blick erkennen, wer ihm Post geschickt hat. Das Holen der Post wird in der Dunkelheit vereinfacht.

Warme Lichttöne

Eine Briefkastenanlage mit Beleuchtung erspart dem Kunden eine aufwendige und in der Regel teure Nachrüstung. Batterie- oder solarbetriebene Lichtquellen können zwar im Nachhinein montiert werden, aber oft wird dazu ein Elektriker für den fachgerechten Einbau benötigt. Kostengünstiger und bequemer ist es dagegen, sich gleich für eine Briefkastenanlage mit integrierter Lichtquelle zu befassen. Das spart Zeit und Geld. Das eingebaute Licht passt zur Gesamtoptik der Briefkastenanlage und ist qualitativ hochwertig. Was das Aussehen betrifft, so stehen für den Kunden verschiedene Ausführungen parat. Edelstahl in Kombination mit einer Glasoptik und mit blauen Leuchtmitteln ausgestattet ergibt beim Anblick einen warmen Lichtton. Andere Zusammenstellungen bei Material und Lichtfarbe sind ebenfalls möglich.

Raumsparende Lichtquellen

Eine beleuchtete Briefkastenanlage beleuchtet die Umgebung und trägt deshalb auch zur Sicherheit bei. Die Beleuchtung ist auf perfekte Weise in die Anlage eingebaut. Ist dann noch genug Platz für den eigentlich Zweck eines Briefkastens? Diese Frage ist nicht unberechtigt. Moderne Lichtquellen sind raumsparend und beeinträchtigen nicht den Postempfang. Am und um die Briefkastenanlage ist die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt. Die Stromspeisung ist unabhängig. Daher muss sich bei dem Punkt niemand Gedanken über den Stellplatz machen. Allerdings wäre bei der Auswahl ein gewisser Schutz vor Witterungseinflüssen wünschenswert. Das erhöht die Langlebigkeit der Briefkastenanlage.

Steuerung durch Dämmerungsmodule

Natürlich braucht ein Briefkasten keine Beleuchtung, wenn die Sonne strahlt. Niemand muss zur Briefkastenanlage gehen, um das Licht ein- und ausschalten. Das erledigen Dämmerungsmodule, die sensibel auf Lichtwechsel am Tag reagieren. Eine Briefkastenanlage mit Beleuchtung ist ergänzend zur Lampe an der Haustür eine Bereicherung. Niemand muss mehr mit der Taschenlampe hantieren, wenn er bei Dunkelheit seine Post holt.

Zweckmäßige Briefkastenanlage mit passender Beleuchtung aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-UP-20-110-E-B
Artikel-Nr.: 300020
Artikel-Nr.: KN-FS-81-244-H-E
Artikel-Nr.: 300039