Moderne und sichere Briefkastenanlage bündig abschliessend

Moderne Briefkastenanlagen stehen zweifellos im Trend. Nicht nur aufgrund ihres Designs, sondern eben auch bezogen auf die Sicherheit. Briefkastenanlagen, die mit dem Know-How der heutigen Zeit entwickelt wurden, verfügen über zahlreiche Sicherheitsfaktoren, die für viele Kunden von Bedeutung sind. Speziell im gewerblichen Bereich liegt der Fokus hier natürlich ungleich höher als dies im privaten Bereich der Fall ist. Unternehmen oder Behörden erhalten nahezu täglich Zustellungen, die empfindliche Daten enthalten können.

Moderne und sichere Briefkastenanlage - bündig abschliessend

Die Sicherheit, dass diese Daten nicht an Unbefugte geraten, steht also ganz klar im Blickpunkt. Neben den grundlegenden Sicherheitssystemen, die eine solche Anlage vorweisen kann, gibt es aber auch bei der Montage bzw. Installation Faktoren, die zu einer höheren Sicherheit beitragen können. Eines davon ist das bündige Verfahren, also das bündig abschließende Einsetzen einer Briefkastenanlage. Um diesen Punkt verständlicher zu machen, soll im nächsten Abschnitt einmal mehr ins Detail gegangen werden.

Warum das bündige Abschließen die Sicherheit deutlich erhöht

Egal, ob man von Briefkastenanlagen oder anderen Produkten spricht, eine Lücke oder ein Spalt stellt immer ein Risiko dar. Sowohl was die Sicherheit betrifft, als natürlich auch für die Haltbarkeit eines Produktes. Jede Lücke stellt in einem komplex abschließenden System einen Angriffpunkt und somit ein Risiko dar. Solche Situationen entstehen in erster Linie beim Einbau, weshalb man an der Stelle eine klare Empfehlung aussprechen muss: Eine solche Anlage sollte nur von ausgewähltem Fachpersonal installiert werden, damit das Risiko solcher Probleme minimiert wird. Zudem trägt es, wie schon beschrieben, auch zur Haltbarkeit eines Produktes bei. Denn in solchen Lücken können sich Dreck und Feuchtigkeit sammeln, die die Anlage auf kurz oder lang beschädigen. Bevor man sich also für eine solche Anlage entscheidet, sollten erst einmal die Rahmenbedingungen geklärt werden und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Der Bereich, wo die Anlage installiert werden soll, sollte optimal ausgemessen und dieses Maß dann auf die Anlage übertragen werden. So kann man schon im Vorfeld größere Lücken vermeiden. Eine fachmännische Installation rundet dann das Ergebnis optimal ab, so dass man keinerlei Probleme zu erwarten hat. Natürlich kann man die Anlage auch eigenhändig installieren. Dies ist aber wirklich nur dann zu empfehlen, wenn man sich in diesem Bereich sehr gut auskennt. Andernfalls ist der Fachmann hier die bessere Lösung.

Technische Features können die Sicherheit nochmals erhöhen

Neben den typischen Sicherheitsmerkmalen, die die Anlage von sich aus schon mitbringt, gibt es noch weitere Faktoren, die man als zusätzliche Maßnahmen treffen kann. Im Fokus hierbei stehen technische Lösungen, die zusätzlichen Schutz bieten. Eine Lichtanlage, die auf Bewegung reagiert, ist eine solche Maßnahme, die möglich wäre. Wer sich unbefugt Zugang zu einer solchen Anlage verschaffen will, für den ist Licht nicht gerade ein Helfer, um unerkannt bleiben zu können. Kombiniert mit einer Überwachungskamera, ist dies ein wirklich abschreckendes Mittel. Der Nutzer hat hier also nochmal zusätzlich die Möglichkeit, die Sicherheit um ein vielfaches zu erhöhen und dies mit recht einfachen technischen Mittel, wie eben einer Lichtanlage. Ein Fakt, den man bei vielen Projekten mit in Betracht ziehen sollte.

Moderne und sichere Briefkastenanlage bündig abschliessend aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-51-OR
Artikel-Nr.: KN-MD-61-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-51-110
Artikel-Nr.: KN-UP-61-110-E