Auswahl der Anordnung an Kästen oder Postfächern in der Briefkastenanlage

Die Auswahl der Anordnung an Kästen oder Postfächern in der Briefkastenanlage kann ganz einfach und individuell gestaltet werden. Bei Briefkastenanlagen handelt es sich um verschiedene Varianten, diese können sowohl Unter- oder Aufputz, freistehend, als Zaunanlage oder im Türseitenteil montiert werden. In einem Mehrfamilienhaus muss die Briefkastenanlage so gestaltet werden, dass für jede Wohnung eine eigener Briefkasten bereit gestellt wird. Für manche Briefkastenanlagen wird dafür ein hoher Platzbedarf benötigt, vor allem dann, wenn die Anlage mit großen Mengen an Briefkastenfächern ausgestattet werden muss.

Auswahl der Anordnung an Kästen oder Postfächern in der Briefkastenanlage

Briefkastenanlagen für ein oder mehrere Haushalte

Je nach Anzahl der Haushalte können die Briefkästen angeordnet werden, die Fächer sind voneinander getrennt, um die Privatsphäre der Bewohner einhalten zu können. Jedes Briefkasten-Fach kann mit einem Namensschild versehen werden, damit der Empfang der Post auch gewährleistet werden kann. Die Front-Klappen sind mit einem Sicherheitsschloss versehen, sodass jeder Briefkasten-Fach separat abgeschlossen werden kann. Durch die Positionierung der Post-Fächer übereinander entsteht nicht nur eine Platzersparnis, es können gleichzeitig mehrere Fächer angebracht werden. Die Fächer können waagerecht oder auch schräg angeordnet werden, schräge Post-Fächer bieten mehr Volumen im Innenraum des Briefkastens. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn das Aufkommen an Post etwas größer ist. Einige Anlagen bieten zudem die Möglichkeit, zusätzliche Paketfächer anzubringen. Diese Variante eignet sich vor allem für Familien, wenn diese tagsüber außer Haus sind. Hier ersparen sich die Bewohner den Gang zur Poststation und die Arbeit des Postboten wird dadurch erleichtert.

Unterschiedliche Varianten von Post-Fächern

In verschiedenen Anlagen können verschiedene Reihen mit jeweils zwei oder mehreren Fächern nebeneinander angebracht werden. Die Größe der einzelnen Post-Fächer sollte ebenfalls berücksichtigt werden. Der Innenraum vom Briefkasten muss nicht nur Standard-Briefe sondern Briefe und Zeitschriften im C4-Format aufnehmen, ohne dass diese bei der Zustellung geknickt werden müssen. Das Design der Briefkastenanlage ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt, denn die Briefkastenanlage ist gleichzeitig das Aushängeschild von einem Gebäude, ganz egal, ob die Anlage an der Hausfassade, im Hausflur, am Zaun oder freistehend angebracht wird. Die Briefkastenanlagen eignen sich für Ein- und Mehrfamilienhäuser, für Bürogebäude, für Firmen, für Kanzleien und Praxen. Die Unterputz-Briefkastenanlage bietet ganz besonders viele Möglichkeiten der Gestaltung für den Eingangsbereich. Hierbei sollte auf eine ausreichende Wandstärke geachtet werden, damit die Wärmedämmung beim Einbau der Briefkastenanlage nicht unterbrochen wird. Eine Aufputz Wandmontage ist an einer Fassade, bei welcher die Wärmedämmung nicht unterbrochen wird, besser geeignet.

Die Vorteile dieser Art der Montage:

  • eine platzsparende und leichte Montage
  • auffälliges oder dezentes Design, verschiedene Farben und Formen
  • ein hoher Diebstahlschutz wird gewährleistet
  • der Witterungsschutz fällt bei diesen Anlagen sehr hoch aus
  • auch bei täglicher Nutzung ein geringer Verschleiß
  • ein hoher Schutz gegen Korrosion
  • unterschiedliche viele Varianten und Ausführungen wählbar
  • jede Anlage kann mit vielen Komponenten kombiniert werden, dazu zählen Wechselsprechanlage, LED Beleuchtung, Namensschild, Video-System

........ aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.:
Artikel-Nr.:
Artikel-Nr.:
Artikel-Nr.: