Sich zu den Kombinationsmöglichkeiten der Briefkastenanlagen beraten lassen

Briefkastenanlagen können sich nicht nur im Design oder den technischen Features unterscheiden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man das jeweilige Produkt ganz auf die individuellen Wünsche anpassen kann. Hierzu dienen beispielsweise entsprechende Nachrüstsets, die das Design in verschiedenen Bereichen verändern können. Oder geräuschmindernde Matten, die auf der Innenseite der Klappe oder auch auf der Oberfläche der Anlage platziert werden können.

Lassen Sie sich zu den vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten zu Briefkastenanlagen beraten

Das es hier für einen Kunden schwierig ist, den Überblick zu behalten, welche Faktoren wirklich gut zum eigenen Projekt passen, ist nicht verwunderlich. Dafür gibt es schließlich Beratungen, die man als Kunde nutzen kann. Auf diese Weise kann man nicht nur ein passendes Produkt finden, sondern eventuell auch Dinge berücksichtigen, die sonst wohl nie in die eigene Überlegung eingeflossen wären.

Warum bietet eine Beratung oftmals einen klaren Vorteil?

Eine Beratung basiert auf zwei Bereichen: Zum einen, die Wünsche des Kunden aufzunehmen, zu analysieren und zu einem passenden Paket zusammenzustellen. Also sprich, ein entsprechendes Produkt zu ermitteln. Der zweite Punkt ist die individuelle Beratung zu einem Projekt. Das heißt, der Kunde wird hier nicht nur in Bezug auf sein gewünschtes Produkt beraten sondern darüber hinaus. Somit werden bestimmte Möglichkeiten und Alternativen mit berücksichtigt, die eventuell für den Kunden bzw. für das Projekt des Kunden interessant sein könnten. Auf diese Weise kann ein Produkt noch präziser auf die Wünsche des Kunden angepasst werden und dieser hat zugleich die Möglichkeit, während der Beratung zu prüfen, ob alle Faktoren, die er für sein Projekt benötigt, auch beim jeweiligen Produkt enthalten sind.

Der Vorteil liegt also hier in erster Linie im zeitlichen Aspekt. Durch die Dauer der Beratung entsteht die Möglichkeit, als Kunde über Einzelheiten bzw. Details nachzudenken, die in der Planung vorab vielleicht nicht berücksichtigt wurden. Bei einem typischen Kauf hingegen würde man ein Produkt nach den Überlegungen, die man getroffen hat, auswählen und dieses dann bestellen. Wie aber schon beschrieben, kann dies dazu führen, dass man gewisse Faktoren außer Acht lässt, die für das Projekt aber von Vorteil sein könnten. Somit ist eine kundenorientierte Beratung generell zu empfehlen und auch als wesentlich besser zu erachten. Eine Sache sollte man aber als Kunde im Vorfeld schon tun. Zu dieser soll es nun kommen.

Mit genauen eigenen Vorstellungen zu noch besseren Resultaten

Die eigenen Vorstellungen und Wünsche in Bezug auf die Anlage sollten schon feststehen, damit eine gewisse Basis bei der Beratung vorliegt. Das Design ist hier ein maßgeblicher Faktor, über den sich der Kunde schon zum größten Teil im Klaren sein sollte. Auch was die Funktionen betrifft, also wie viele Briefkästen beispielsweise in der Anlage benötigt werden, sollten bereits definiert sein. Auf dieser Grundlage kann die Beratung optimal verlaufen und zum vorläufigen Rahmen weitere Faktoren nach und nach mit einbezogen werden. Man kann sich dies also ganz einfach vorstellen: Als Kunde kommt man mit einem bestimmten Grundgerüst zur Beratung und anhand der Kommunikation bzw. des Dialogs werden dann die weiteren wichtigen Faktoren an das Gerüst angepasst. So kann dann am Ende, dass für den Kunden optimal zugeschnittene Produkt, herausgearbeitet werden.

Vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der Briefkastenanlagen aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-UP-11-110-E
Artikel-Nr.: KN-MD-31-OR-E
Artikel-Nr.: KN-FS-40-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-31-244-H-E