Schlichte Briefkastenanlage mit Einwurfschlitz aus massivem Edelstahl

Es gibt wohl kaum eine andere Art Briefkastenanlage, die so mannigfaltig einsetzbar ist wie eine schlichte Briefkastenanlage mit Einwurfschlitz aus massivem Edelstahl. Die schnörkellosen und aufgrund des Edelstahls zugleich schick aussehenden Modelle unterschiedlicher Größe, sind wahlweise als Standanlage oder als Wandanlage erhältlich. Abgesehen von der attraktiven Optik sprechen die Materialeigenschaft für die Anschaffung einer Briefkastenanlage aus massivem Edelstahl.

Schlichte Briefkastenanlage mit Einwurfschlitz aus massivem Edelstahl

Der passende Standort

Da sich Edelstahl insbesondere durch seine Korrosionsbeständigkeit und Pflegeleichtigkeit auszeichnet, hat der Hausbesitzer freie Wahl hinsichtlich der Platzierung der Briefkastenanlage. Gerade im Fall eines Mehrfamilienhauses bietet sich häufig die Montage der Briefkästen im Eingangsbereich an. Ein Vorteil der Unterbringung im Flur oder Treppenhaus ist, dass die Mieter ihre Post entnehmen können, ohne das Haus verlassen zu müssen. Außerdem sind die Briefkästen gut vor unrechtmäßigen Zugriffen geschützt. Sofern sich eine Briefkastenanlage im Außenbereich befindet, sind Modelle vorzuziehen, die das Herausziehen von Post durch ihre Tiefe und die Bauweise des Einwurfschlitzes nahezu unmöglich machen. Ein triftiger Grund, eine Briefkastenanlage außerhalb des Gebäudes anzubringen, ist mangelnder Platz. Abgesehen von einem modernen Behältnis für Briefe und Zeitschriften haben Sie mit einer Briefkastenanlage aus massivem Edelstahl ein Objekt mit dekorativem Charakte. Durchaus kann eine schöne Anlage als Hingucker auf Ihrem Grundstück oder in Ihrem Flur fungieren. Nicht zuletzt in Kombination mit anderen wertigen Materialien wie Naturstein und echtem Holz macht sich eine derartige Briefkastenanlage sehr gut.

Die Montage der Briefkastenanlage

Falls weder drinnen noch draußen Platz für die Befestigung einer Briefkastenanlage mit der passenden Zahl an Briefkästen vorhanden ist, ist ein freistehendes Modell zu wählen. Aber unabhängig davon, ob Sie sich für eine stehende oder eine hängende Anlage entscheiden, sollten die Briefkästen mindestens den Einwurf von C4-Umschlägen ermöglichen. Eine Standanlage ist entweder einzubetonieren oder mit Betonschrauben und Fußplatte auf Gehwegplatten zu befestigen. Das perfekte Gegenstück zur Betonschraube ist ein Schwerlastdübel, der ein Garant für Standfestigkeit ist. In der Gruppe der Briefkastenanlagen, die für die Wandmontage vorgesehen sind, können Sie zwischen den Varianten Auf- und Unterputz wählen. Unterputz-Briefkästen und Briefkastenanlagen werden so in eine entsprechende Öffnung der gewählten Wand eingepasst, dass die Front kaum übersteht. Der Unterputz-Einbau bietet sich vorrangig für Neubauten an. Wer sich bei einer bereits vorhandenen Wand Ausschnitt- oder Durchbrucharbeiten ersparen möchte, ist mit einer schlichten Aufputz-Briefkastenanlage bestens bedient. Das hochwertige Material Edelstahl - gebürstet oder poliert - verheißt eine lange Lebensdauer des Produktes.

Schlichte Briefkastenanlage mit Einwurfschlitz aus massivem Edelstahl aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-10-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-20-110-E-A
Artikel-Nr.: KN-FS-21-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-31-244-H-E