Wettergeschützte Briefkastenanlagen die auch bei starkem Wind zuverlässig schließen

Wettergeschützte Briefkastenanlagen, die auch bei starkem Wind zuverlässig schließen, schützen Ihre Post zuverlässig. Grundsätzlich werden Briefkastenanlagen angeschafft, um die Post vor Wind und Wetter zu schützen. Zudem ist ein Briefkasten oder eine Anlage bei Mehrfamilienhäusern ein Teil des Eingangsbereichs und kann dadurch ein architektonisches Gestaltungselement sein. Beim Kauf von Briefkästen muss dieser immer der Postnorm DIN 13724 entsprechen, ganz egal, welche Art der Montage verwendet wird. Ein Briefkasten oder eine Anlage kann Aufputz oder Unterputz, eingebaut oder freistehend, mit oder ohne Rahmen, mit Verkleidung, mit Wechselsprechanlage oder Video-System, mit graviertem Namensschild, Straßennamen und Hausnummer oder einer LED- Beleuchtung versehen werden. Beim der Wahl vom Briefkasten sind außerdem folgende Aspekte wichtig, die Bauart, das Material, das Fassungsvermögen und auch das Design, um eine Immobilie optisch aufzuwerten.

Wettergeschützte Briefkastenanlagen die auch bei starkem Wind zuverlässig schließen

Unterschiedliche Modelle der Briefkastenanlagen

Da die Anschaffung einer Briefkastenanlage in der Regel eine langfristige Ausgabe ist, sollte diese auch eine entsprechende Lebenserwartung aufweisen. Deshalb sollte die Anlage aus robustem und witterungsbeständigem Material, über ein sicheres Schloss verfügen und kann mit weiteren zusätzlichen Funktionen ausgestattet sein. Die Anschaffung einer Briefkastenanlage sollte immer sorgfältig geplant werden. Denn nicht alle Briefkästen kommen in die engere Wahl, wenn es um die Frage geht, ob die Anlage für ein Ein- oder Mehrfamilienhaus geeignet ist. Der zur Verfügung stehende Platz, eventuelle bauliche Veränderungen sowie der Standort und die Montage sind ebenfalls wichtig. Eine Briefkastenanlage soll die eigene Post sicher vor Wind und Wetter schützen, aber auch vor unberechtigten Zugriffen durch Dritte. Deshalb muss das Material einbruchsicher sein und gleichzeitig vor neugierigen Blicken schützen. Eine Komfort-Tiefe vergrößert das Volumen im Inneren einer Anlage, das wetterfeste Gehäuse und ein Regen-Dach schützen den Inhalt zuverlässig vor Wind und Wetter. Die Einwurfklappe kann zusätzlich mit einer Feder gesichert werden, sodass diese bei starkem Wind den Inhalt schützt und so nicht klappern kann. Eine eingelassene Gummidichtung unterbindet dichtet den Briefkasten ab und unterbindet zudem außerdem das lästige Klappern an der Einwurfklappe.

Der geeignete Standort einer Anlage

Um die eingeworfene Post zuverlässig vor Wind und Nässe schützen zu können, sollte beim Anbringen der Anlage darauf geachtet werden, dass die Einwurfklappe nicht zur Wetterseite zeigt. Wird die Anlage unter einem Vordach im Eingangsbereich montiert, ist diese zusätzlich vor Witterungseinflüssen geschützt. Ist die Montage unter einem Hausvordach nicht möglich, dann kann ein Regendach oder eine Regen-Ablaufrinne helfen, dass keine Feuchtigkeit in den Innenraum vom Briefkasten gelangt. Die Regen-Ablaufrinne sorgt dafür, dass Wasser bei Regen seitlich am Briefkasten ablaufen kann.

Wettergeschützte Briefkastenanlagen die auch bei starkem Wind zuverlässig schließen aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-UP-11-110-E
Artikel-Nr.: KN-MD-31-OR-E
Artikel-Nr.: KN-FS-41-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-50-244-H-E