Wie und an welchen Zäunen können Briefkastenanlagen montiert werden

Wie und an welchen Zäunen können Briefkastenanlagen montiert werden, diese Frage ist schnell beantwortet. Ein Briefkasten an an jedem Zaun angebracht werden, wenn dieser stabil genug ist, einen Briefkasten oder eine Briefkastenanlage zu tragen. Ein Zaunbriefkasten kann sowohl an Zäunen aus Metall als auch an Holzzäunen montiert werden. Ein Zaunbriefkasten macht das Betreten eines Grundstücks nicht mehr notwendig. Das ist vor allem dann für den Postboten sicher, wenn sich auf dem Grundstück freilaufende Hunde zur Bewachung befinden.

Wie und an welchen Zäunen können Briefkastenanlagen montiert werden?

Für den perfekten Gesamteindruck können die Briefkastenanlagen passend zur Immobilie aus eloxiertem Aluminium. RAL pulverbeschichtet oder in Edelstahl gewählt werden. Die eingeworfene Post kann in Zaunbriefkästen geschützt vor Witterungen und Diebstahl sicher verwahrt werden. Die Einwurfklappe befindet sich immer auf der Vorderseite vom Briefkasten und kann auf der Rückseite entnommen werden. Bewohner müssen beim Leeren des Briefkastens das Grundstück nicht verlassen.

Die Vorteile vom Zaunbriefkasten

Der Briefkasten am Zaun hat für den Besitzer und den Postboten Vorteile, der Postbote muss das Grundstück nicht mehr betreten, er kann kurze Wege nutzen und kann die Post ohne Probleme zustellen. Auch die Sicherheit vom Postboten ist so gewährleistet, vor allem dann, wenn sich Hunde auf einem Grundstück befinden. Die Post kann zugestellt werden und die Hunde müssen nicht auf ihren Freigang verzichten. Die Post wird von vorn in den Zaunbriefkasten zugestellt und die Entnahme erfolgt von hinten, ohne dass der Empfänger das Grundstück verlassen muss. Der Briefkasten am Zaun sorgt auch in der Dunkelheit für eine sichere Zustellung der Post, dunkle Wege bis zur Haustür können so vermieden werden. Die einfache Befestigung am Zaun ist ein weiterer Vorteil, denn die Briefkästen können ganz leicht eingehängt werden. Dadurch kann der Briefkasten bei Bedarf auch zu einem anderen Standort am Zaun wechseln. Mit Schrauben wird der Zaunbriefkasten am Zaun befestigt, damit er nicht kippen oder verrutschen kann. Bei einem neuen Zaun kann eine Aussparung für den Briefkasten frei gehalten werden, hier kann der Briefkasten ohne Probleme in den Zaun eingelassen werden. Dadurch können Briefkasten und Zaun eine Einheit bilden und die Ansicht eines Grundstücks optisch aufwerten. Ein Zaunbriefkasten kann sowohl aus Edelstahl oder verzinktem Stahl bestehen, diese Materialien haben den Vorteil, dass sie witterungsbeständig und pflegeleicht sind. Regen, Sonne und Schnee können das Material vom Briefkasten nicht belasten und so sieht dieser Zaunbriefkasten auch nach Jahren noch wie neu aus. Eine regelmäßige Pflege erhöht die Lebensdauer vom Zaunbriefkasten zusätzlich.

Verschiedene Materialien der Zaunanlagen

Eine Zaunanlage kann immer nach den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen gewählt werden. Für die Auswahl stehen Zäune aus Metall, Holz, Stein oder Naturmaterialien zur Verfügung, Metallzäune erfreuen sich großer Beliebtheit und sind zudem pflegeleicht. Als Metallzaun kommen Maschendrahtzäune, Stabmatten- oder Doppelstabmattenzäune oder auch schmiedeeiserne Zäune in Frage. Ein Holzzaun kann direkt mit Natürlichkeit in Verbindung gebracht werden, hier kann zwischen einem Lattenzaun, Jägerzaun, Bretter- oder Bohlen-Zaun gewählt werden. Gabionen, Drahtkäfige mit Steinen befüllt, sind eine andere Art von Zaun, der vor allem in den letzten Jahren immer beliebter wird. Hecken hinter dem Zaun sorgen für einen zusätzlichen Sicht- und Lärmschutz, auch Rankpflanzen erfüllen den gleichen Zweck.

Auch an oder hinter Zäunen können diese Briefkastenanlagen montiert werden aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-11-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-11-110-E
Artikel-Nr.: 300421
Artikel-Nr.: 300563