Gut zur Umgebung passende Briefkastenanlage als Zaundurchwurf-Variante in modernem Design

Die Zaundurchwurf-Variante einer Briefkastenanlage ist eine optimale Lösung, wenn man als Kunde keine Anlage im Hof oder an den Außenwänden befestigen will. Natürlich möchte dabei jeder Kunde auch einen optischen Mehrwert erzeugen, um die Umgebung mit der Anlage zusätzlich aufzuwerten. Daher ist es auch nicht immer einfach, sofort die passende Anlage zu finden. Es gibt viele Faktoren und Details auf die es hier zu achten gilt.

Gut zur Umgebung passende Briefkastenanlage als Zaundurchwurf-Variante in modernem Design

Darüber hinaus ist auch nicht jede Anlage, die scheinbar gut zum Projekt passen würde auch wirklich von Vorteil. In diesem Text soll gezeigt werden, worauf man als Kunde besonders achten sollte, damit das Projekt auch ganz nach den eigenen Wünschen umgesetzt werden kann.

Es ist nicht alles Gold was glänzt - auf diese Dinge sollte man achten

Es gibt zahlreiche hochwertige Briefkastenanlagen, die man als Zaundurchwurf-Variante verwenden kann. Doch jedes Projekt benötigt in der Regel ein ganz persönliches Produkt, wenn man dies so bezeichnen darf. Aus diesem Grund ist es wichtig, speziell auf die Details zu achten, die die Anlage mit sich bringt. Damit die Anlage später wirklich zur Umgebung passt, ist das Material von entscheidender Bedeutung. Sollte bei dem Projekt beispielsweise ein Zaun aus Edelstahl vorliegen, so sollte auch eine Anlage aus Edelstahl gewählt werden, damit das Gesamtbild im Zaun nicht negativ beeinflusst wird. Gleiches gilt hier für die Form der Anlage. Auch diese sollte dem Zaun angepasst sein. Damit die Briefkastenanlage optisch hervorragend wirken kann, sollte sie exakt in das Zaunfeld eingelassen werden. Das heißt, dass hier sehr genau gearbeitet werden muss, wenn es um die Montage geht. Bereits kleine Lücken oder eine Fehlstellung der Anlage könnten dazu führen, dass die Umgebung nicht auf- sondern im schlimmsten Fall sogar abgewertet wird. Die Präzision ist also ein entscheidender Faktor für den Erfolg des Projektes. Dazu gehört natürlich auch, dass die Proportionen der Anlage richtig gewählt werden, damit sich dies überhaupt umsetzen lässt. Hierzu sollte die Größe des Zauns ins Verhältnis zur Anlage gesetzt werden, um so die optimale Größe ermitteln zu können. Zu empfehlen ist es hier, wenn man sich hierzu auch eine Zeichnung anfertigt, die in einem frei wählbaren Maßstab gehalten ist. Auch für den nächsten Punkt kann eine solche Zeichnung von Vorteil sein.

Auch die Position im Zaun ist entscheidend für die Wirkung der Anlage

Die Position der Anlage ist ebenso entscheidend wie das Design und die Größe. Eine Briefkastenanlage sollte immer da platziert werden wo sie zum einen, ein optisches Highlight bietet, zum anderen aber auch den Nutzen zu 100% erfüllen kann. Mithilfe einer Zeichnung lässt sich so eine Position oftmals sehr einfach finden und ist daher auch für diesen Punkt stets zu empfehlen. Um die Entscheidung untermauern zu können sollte man zudem auch die Position direkt vor Ort prüfen. Auf diese Weise kann man feststellen, ob man nicht eventuelle Randbedingungen, wie Büsche oder andere Objekte, vergessen hat. Es dient also zur zusätzlichen Absicherung. Mit dieser Herangehensweise kann man nicht nur die optimale Position und die exakt passende Anlage finden, sondern auch gezielt die Umgebung aufwerten. Die gesamte Prüfung im Vorfeld, was Anlage und Position angeht, ist zwar mit einem gewissen Arbeitsaufwand verbunden, lohnt sich aber in jedem Fall.

Gut zur Umgebung passende Briefkastenanlage im modernem Design aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-11-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-11-110-E
Artikel-Nr.: KN-FS-21-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-40-244-H-E