Luxuriöse Briefkastenanlagen - worauf es wirklich ankommt

Der Hauseingang wird oftmals als die Visitenkarte eines Hauses bezeichnet. Obwohl Architekten und Bauherren in dieser Zuordnung häufig zurecht übereinstimmen, ist es erstaunlich, wie wenig Aufwand getrieben wird, um diese Visitenkarte zu einem angenehmen Ort zu machen. Immerhin ist der Eingang das Element, welches von Passanten wie Besuchern als Erstes wahrgenommen wird.

Briefkastenanlage in Luxusausführung für den Hauseingang

Eine, und neben der Tür wahrscheinlich die auffälligste Möglichkeit, den Eingang aufzuwerten, ist die richtige Nutzung und Platzierung hochwertiger Briefkastenanlagen in Luxusausführung. Doch was ist mit einer Briefkastenanlage in Luxusausführung eigentlich gemeint? Viele Hauseigentümer greifen bei der Auswahl von Briefkastenanlagen gerne auf standardisierte Stücke zurück. Diese bieten alle notwendigen Funktionen und sind auch sonst von guter Qualität und gemeinhin das, was man von einer solchen Anlage erwartet. Doch sind dies eben Anlagen von der Stange und deswegen für den optischen Gesamteindruck des Eingangs nicht immer förderlich.

Die individuelle Gestaltung

Um dem entgegenzuwirken, ist es sinnvoll, Briefkastenanlagen so zu gestalten, dass sie den Gesamteindruck des Hauses nicht stören. Um dies zu erreichen, und ebenso, um die Individualität des Gebäudes zu unterstreichen, empfehlen sich maßgeschneiderte Briefkastenanlagen, die diesem Anspruch Rechnung tragen. Solche maßgeschneiderten Anlagen werden gerne auch als Briefkästen in Luxusausführung bezeichnet, weil individuell gestaltete Anlagen etwas teurer sein können als die Modelle von der Stange. Doch hat man dafür die Gewissheit, eine auf die eigenen Bedürfnisse optimal abgestimmte Briefkastenanlage in Betrieb zu haben.

Am Wichtigsten bleibt bei allen optischen Überlegungen die Funktionalität der Briefkastenanlage. Hier können durch die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten weitere Vorteile geschaffen werden. Etwa ist auf diese Weise die Anordnung unterschiedlich großer Fächer möglich. Je nach Aufkommen der Postsendungen können Empfänger dann zwischen großen und weniger großen Behältnissen wählen. Auch die immer wichtiger werdende Zusendung von Paketen kann hier berücksichtigt werden. Ein weiterer Pluspunkt ist ein möglicher modularer Aufbau der Briefkastenanlage, die sich am tatsächlichen Bedarf der Nutzer orientiert. Müssen Briefkästen besonders sicher ausgeführt werden, weil sie oftmals sensible Sendungen empfangen, so kann auch dies berücksichtigt werden, etwa indem man diese schützenswerten Fächer in der Mitte einer solchen Anlage anordnet.

Ein abgestimmtes Gesamtbild

Ebenso individuell und für den Gesamteindruck entscheidend, ist die Optik der Briefkastenanlage. Hier kann es wichtig sein, dass sich diese nicht von dem Gebäude abhebt, an dem sie angebracht ist. Erreicht werden kann dies durch eine entsprechende Auswahl an Materialien, wie auch eine auf den Baustil zugeschnittene Verarbeitung. So lassen sich Briefkastenanlagen kreieren, die perfekt in ein Umfeld aus dem Jugendstil passen oder auch die Formensprache des Bauhauses aufnehmen. Eine solche Anlage ist vor allem dann wichtig, wenn sich das gesamte Gebäude in einem historischen Umfeld befindet und selbst ein Teil dieser Bauhistorie ist. Dieses Gesamtbild kann durch eine richtige Lackierung noch einmal erhöht werden, die zudem noch als Schutz vor Witterungseinflüssen dienen kann.

Briefkastenanlage in Standard oder Luxusausführung für den Hauseingang aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-AP-51-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-91-244-E
Artikel-Nr.: KN-UP-51-110-E
Artikel-Nr.: KN-MD-21-OR-E