Freistehende Briefkastenanlagen mit Profilverkleidung auf Gestell

Freistehende Briefkastenanlagen mit Profilverkleidung auf Gestell kommen immer dann zum Einsatz, wenn der Ort für die Aufstellung genügend Platz bietet. Freistehende Anlagen sind für den Außenbereich gedacht und eignen sich für das Aufstellen vor Gebäuden, Grundstücken und Parkflächen. Für die Montage der freistehenden Briefkastenanlagen wird ein Gestell genutzt, welches auf eine Bodenplatte montiert wird. Haltbarer ist eine Anlage, deren Gestell tief genug im Boden einbetoniert wird.

Freistehende Briefkastenanlagen mit Profilverkleidung auf Gestell

Hier muss darauf geachtet werden, dass die Stangen vom Gestell lang genug sind, um die Anlage in der optimalen Höhe für die Nutzer anbringen zu können. Eine Verkleidung sorgt dafür, dass die Anlage optisch ansprechend wirkt. Farbe und Material können so gewählt werden, dass diese eine Einheit bilden. Eine freistehende Anlage kann zudem direkt neben dem Eingang von Haustür und Grundstück erfolgen, sie kann aber auch an Zufahrtswegen oder an einer Straße montiert werden.

Die Montage einer freistehenden Briefkastenanlage

Für die Montage einer freistehenden Briefkastenanlage wird ein Streifenfundament oder eine Bodenplatte aus Beton gefertigt, auf welches die Anlage geschraubt wird. Eine weitere Möglichkeit der Montage ist das Einbetonieren der Stangen von der Anlage. Allerdings müssen die Stangen vom Gestell tief genug in den Beton gebracht werden, deshalb sollten diese Stangen länger gewählt werden, damit bei der Montage der Anlage die optimale Höhe erreicht wird. Um die Anlage so stabil wie möglich zu machen, sollte immer Beton bevorzugt werden. Gehwegplatten sind für die Montage weniger geeignet, da durch die ständige Nutzung und die Einwirkung von Wind die gesamte Anlage in Schieflage geraten kann. Die Kombination von Klingeltastern, LED Beleuchtung, Kameras, Gegensprechanlagen, Bewegungsmeldern und Modulen für verschiedene Informationen ist bei vielen Anlagen möglich. Für das Gestell kann ein Ständer-System aus Edelstahl, Aluminium oder Stahlblech verwendet werden. Dabei können Rundrohre, Rechteckrohre oder Trapezrohrsäulen genutzt werden, um die Anlage daran zu befestigen.

Die Profilverkleidung

Die Profilverkleidungen werden immer mit abgerundeten Kanten und trapezförmigen Ecken angefertigt, um Verletzungen der Nutzer zu vermeiden. Eine enganliegende Verkleidung ist in der Regel dreiteilig, besteht aus einem Dachblech mit einer überstehenden Regenkante und die Seitenbleche sind gekantet. Eine Trapezverkleidung besteht aus trapezförmigen Dachkonstruktion und Seitenblechen. Eine Verkleidung für die freistehende Briefkastenanlage kann auch mit einer dreieckigen Dachkonstruktion ausgestattet sein. Für die elektronischen Bauteile muss ein Kabel in einem Leerrohr in die Verkleidung gelegt werden, um daran diese Bauteile anschließen zu können. Verschiedene Farben und Materialien sorgen dafür, dass sich eine freistehende Briefkastanlage optisch perfekt in die Umgebung einfügen kann.

Freistehende Briefkastenanlagen mit Profilverkleidung auf Gestell aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-FS-120-244-H
Artikel-Nr.: KN-FS-51-244
Artikel-Nr.: 300271
Artikel-Nr.: 300573