Briefkastenanlagen mit hochwertigen Schloßsystemen sowie Schlüsselnachkauf und Zentralschlüssel

Briefkastenanlagen mit hochwertigen Schloßsystemen werden verstärkt bei Instituten, wie Banken oder Ämtern eingesetzt, so könnte man zumindest meinen. Doch das Einsatzgebiet solcher Produkte ist weitaus größer, da sich hier eine Vielzahl von Vorteilen raus ergeben. Nicht nur das es kein Problem darstellt, bei Verlust eines Schlüssels diesen nachzukaufen, nein auch die Möglichkeit eines Zentralschlüssel bei Bedarf, ist Argument, welches klar für die Produkte spricht. Daher soll im zweiten Teil des Textes erst einmal gezeigt werden, wo diese Produkte überall eingesetzt werden bzw. eingesetzt werden können und warum diese Produkte für diese Einsatzgebiete so prädestiniert sind.

Briefkastenanlagen mit hochwertigen Schloßsystemen sowie Schlüsselnachkauf und Zentralschlüssel

Wo werden solche Anlagen in der Regel eingesetzt und warum?

Banken und Ämter sind natürlich nach wie vor die größten Abnehmer für solche Produkte, wenn man dies so nennen will. Doch auch bei großen Mietkomplexen mit einer Vielzahl von Mietparteien kommen diese Produkte sehr häufig zum Einsatz. Dies liegt aber nicht unbedingt an der Tatsache, dass diese Anlage über ein hochwertiges Schloßsystem verfügt, sondern vielmehr in dem Punkt das man hier sowohl einen Zentralschlüssel ordern als auch einen verloren gegangenen Schlüssel nachkaufen kann. Denn gerade bei vielen Mietparteien kommt es nicht selten vor, dass ein Schlüssel einmal verloren geht. Bei anderen Anlagen wäre der jeweiligen Briefkasten dann erst einmal unbrauchbar. Bei einer solchen Anlage, wie hier beschrieben, kann der Briefkasten binnen kürzester Zeit mithilfe des neuen Schlüssel wieder in Betrieb genommen werden. Der Zentralschlüssel ermöglicht es, dass beispielsweise der Hausmeister bei Wartungsarbeiten an der Anlage, die einzelnen Bereich öffnen kann, die zur optimalen Wartung benötigt werden. Auf diese Weise kann immer sichergestellt werden, dass die Anlage auch in einem optimalen Zustand ist und in der Form funktioniert, wie diese auch funktionieren soll. Darüber hinaus, aber dies nur am Rande, besteht ebenfalls die Möglichkeit bei Verlust eines Schlüssels den Hausmeister als Nutzer direkt zu Fragen, ob dieser den Briefkasten öffnen kann, damit die Zustellungen entnommen werden können. Auch dies kann man natürlich als zusätzlichen Vorteil ansehen.

Auch für den privaten Bereich eine interessante Lösung?

Hochwertige Schloßsysteme spielen auch im privaten Bereich eine Rolle, jedoch bei weitem nicht in der Form, wie dies bei Instituten oder Mietkomplexen der Fall wäre. Zurückzuführen ist dies einfach darauf, dass die Vorteile einer solchen Anlage nur bedingt im privaten Bereich genutzt werden können. Beispielsweise ein Zentralschlüssel wird im privaten Bereich wohl eher selten bis gar nicht genutzt. Somit würde dieser Vorteil schon einmal entfallen. Auch das Nachkaufen von Schlüssel, was sicherlich teilweise auch ein interessanter Punkt für Privatpersonen sein kann, kommt in diesem Bereich nicht auf die Wertigkeit, wie bei jenen die oben benannt wurden. Darüber hinaus sind solche Anlagen im Anschaffungspreis in der Regel höher angesiedelt als herkömmliche Anlagen. Daher ist die Nachfrage aus dem privaten Sektor auch deutlich geringer als in anderen Bereichen. Prinzipiell kann man diese Anlagen natürlich auch im privaten Sektor einsetzen, jedoch sollte man als Kunde vorab genau einschätzen, ob man dadurch wirklich einen Vorteil bzw. einen Mehrwert erzeugt. Nur wenn dies der Fall ist, kann eine solche Anlage auch empfohlen werden.

Briefkastenanlagen mit hochwertigen Schloßsystemen aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-41-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-31-110-E
Artikel-Nr.: KN-FS-31-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-91-244-H-E