Gut und sicher erreichbare Briefkastenanlage für produzierendes Gewerbe

Der Briefkasten ist eine Art Aushängeschild des Hauses. Daher sollte er optisch etwas hermachen. Das gilt insbesondere für die Industrie und das produzierende Gewerbe. Es gibt kleine und große, schlichte, extravagante und damit auffällige, nostalgische und Designer-Briefkästen. Somit findet jeder Kunde das passende Modell für seine Zwecke.

Gut und sicher erreichbare Briefkastenanlage für produzierendes Gewerbe

Schutz vor Diebstahl und diversen Beschädigungen

Neben einer schönen Optik sollte ein guter Briefkasten auch noch diverse Funktionen erfüllen. Sehr wichtig ist zum Beispiel, dass er über eine Entnahmesicherung verfügt. Diese hindert Unbefugte daran, die Post zu entnehmen. Das ist bei Privathaushalten und natürlich auch bei Unternehmen ein sehr wichtiger Punkt. Als Entnahmesicherung wird zum Beispiel ein gezacktes Metallstück so angebracht, dass niemand mit der Hand in den Briefkasten greifen kann. Dadurch wird der Inhalt gesichert und bleibt dort, wo er sein soll. Als sehr sicher gelten Unterputz- und Mauerbriefkästen, denn diese werden direkt in die Mauer einbetoniert, sodass eine unbefugte Entnahme fast unmöglich ist.

Wie kann ein Briefkasten montiert werden?

Vor dem Kauf eines Briefkastens sollte genau überlegt werden, wo und wie dieser am oder vor dem Haus montiert werden soll. Zunächst gilt es zu entscheiden, ob es lieber ein Standardmodell oder aber ein freistehendes Modell sein soll. Ersteres wird immer noch am häufigsten verwendet. Der Standardbriefkasten hat in der Regel einen Einwurfschlitz und eignet sich in erster Linie zum Empfang der Post von lediglich einer Familie oder eines Haushaltes. Einige dieser Modelle haben zusätzlich noch einen Lichtschalter oder einen Entnahmeschutz. Gut und sicher erreichbare Briefkastenanlage für produzierendes Gewerbe sind auch als Sonderanfertigung erhältlich.

Was sollte ein Briefkasten für das produzierende Gewerbe können?

Für Firmen, die häufig Pakete erhalten, kann ein Paketbriefkasten die richtige Wahl sein. Denn in diesem kann der Postbote ganz einfach die Sendungen einlegen und anschließend sind sie vor unbefugtem Zugriff geschützt. Nach dem Einstellen schließt sich die Öffnung und kann nicht mehr ohne Weiteres geöffnet werden. Sehr praktisch sind auch sogenannte Mauerdurchwurf-Briefkästen. Diese werden in die Mauer einbetoniert und können ebenfalls nicht einfach so geöffnet werden. Die Post wird nur von innen entnommen. Wenn ein Unternehmen auch später am Abend noch Sendungen empfängt, macht ein beleuchteter Briefkasten Sinn. Zumeist ist ein solcher mit LEDs ausgestattet, die ihn hervorheben. Die Leuchtzeit lässt sich in der Regel mit einer Zeitschaltuhr einstellen.

Gut und sicher erreichbare Briefkastenanlage für produzierendes Gewerbe aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-FS-81-244-H-E
Artikel-Nr.: KN-FS-51-244-E
Artikel-Nr.: KN-UP-51-110-E
Artikel-Nr.: KN-MD-31-OR-E