Briefkasten im Eingangsbereich

Soweit genügend Platz vorhanden ist, ist es sehr bedenkenswert, die Briefkastenanlage eines Mehrfamilienhauses oder eines Büro- und Geschäftshauses im Eingangsbereich zu installieren. Dafür gibt es einige gute Gründe, die sowohl im Bereich der Sicherheit als auch der Haltbarkeit sowie der noch vielfältigeren Modellauswahl liegen. Innen im Eingangsbereich vor Wettereinflüssen geschützte Briefkastenanlagen sind hier für ein schönes Beispiel.

Innen im Eingangsbereich vor Wettereinflüssen geschützte Briefkastenanlage

Erfüllt hohe Sicherheitsstandards

Gerade in den letzten Jahren kommt es besonders in Großstädten und City-Bereichen zu nicht nur unschönen, sondern auch lästigen und mit hohen Folgekosten verbundenen Vorkommnissen. Durch Vandalismus werden ganze Briefkastenanlagen beschädigt oder zerstört. Die relativ leicht zu knackenden Briefkästen werden in der Hoffnung auf den Fund von Wertsachen zerstört. Oder es werden durch Flüssigkeiten und Ähnliches die Postsachen beschädigt. Das kann zu hohen Verlusten führen, aber auch das Versäumnis von Fristen wegen unleserlicher oder gar verbrannter Post kann neben dem unmittelbaren Schäden zu unabsehbaren Folgen führen. Daher sind Sie mit einer Briefkastenanlage im Eingangsbereich immer auf der sicheren Seite. So schützen Sie sich vor ärgerlichen und oft langwierigen Schadensfällen. Denn der Aufbruch der Eingangstür bildet dann doch eine weitaus höhere Hemmschwelle.

Erhöhte Haltbarkeit durch den Schutz vor Witterungseinflüssen

Eine außen angebrachte oder freistehende Briefkastenanlage ist Tag und Nacht allen Einflüssen von Licht, Hitze, Kälte und Feuchtigkeit ausgesetzt. Das bedeutet sehr hohe Anforderungen an die Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit der verwendeten Materialien. Nicht jedes Material und jede Farbgestaltung ist für einen solchen Standort geeignet, wenn man die Briefkastenanlage nicht jährlich renovieren möchte, um ein angenehmes Erscheinungsbild zu bewahren. Meist fällt dann die Wahl auf Edelstahlbriefkästen oder ähnlich robustes Material mit Einbrennlackierungen. All diese Faktoren müssen Sie bei einer geschützten Aufstellung nicht berücksichtigen, wenn Sie sich für eine Briefkastenanlage im Eingangsbereich entscheiden.

Fast alle Modelle und Ausführungen kommen für den Eingangsbereich in Frage

Dagegen können Sie im Innenbereich Ihrem Geschmack und Stilempfinden freien Lauf lassen. Ob Edelstahl, Kunststoff oder Aluminium, ob blank, gebürstet oder lackiert: Alle Gestaltungen und Materialien kommen in Frage. Im Innenbereich installierte Briefkastenanlagen müssen auch nicht zwingend an der Wand montiert werden. Verfügen Sie über ein etwas großzügigeres Entree, ist auch eine freistehende Aufstellung sehr gut vorstellbar. Damit schaffen Sie neben weiteren Gestaltungselementen wie Treppen und Geländern einen einheitlichen und doch ansprechenden ersten Eindruck für jeden Besucher oder Kunden. So verfügen Sie über einen Hingucker für Ihre Gäste. Gleichzeitig schaffen Sie sich selbst ein gutes Gefühl, wenn Sie ein freundliches und großzügiges Entree begrüßt, das nach Ihren eigenen Vorstellungen gestaltet ist.

Innen im Eingangsbereich vor Wettereinflüssen geschützte Briefkastenanlagen aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: 300254
Artikel-Nr.: 300260
Artikel-Nr.: 300265
Artikel-Nr.: KN-UP-100-110