Briefkastenanlage für die Altbau-Sanierung zum nachrüsten

Das Haus in dem Sie leben wird neu saniert, weil es ein Altbau ist? Nun kommt die Frage auf, wie schütz ich am besten meinen Briefkasten in dieser Situation und mit was soll der Kasten zusätzlich ausgestattet sein damit er dies überwindet ohne Schaden. Mann kann aber auch die Briefkastenanlage bei der Altbau-Sanierung gleich mit ersetzen.

Briefkastenanlage für die Altbau-Sanierung zum nachrüsten

Die komplette Briefkastenanlage ist etwas schwierig zu schützen, allerdings können wir auf jeden Fall den Inhalt des Kastens und somit die wertvollen Briefe beziehungsweise Zustellungen abschirmen. Denn bei solch einer sanierung fliegt beziehungsweise wird der Dreck und Schmutz aufgewirbelt und haftet sich an alle möglichen Gegenstände an. Um nun zu verhinder, dass dieser in den Briefkasten gelangt kann man zum Beispiel eine Schutzbarriere kaufen und in den Briefkasten installieren, diese ist genau hinter dem Einwurfschlitz und sorgt dafür, dass kein Schmutz oder andere falsche Sachen in den Briefkasten gelangen. Diese Barriere deckt zum müssten den Schutz von den Briefen in dem inneren Raum von Kasten ab.

Die Briefkastenanlage bei Samierungsarbeit schützen

Der Einwurfschlitz kann auch Notfalls, bis solch eine Schutzbarriere gekauft werden kann mithilfe eines kleinen Streifen von Klebeband abgedeckt werden, als kleine Lösung in der Situation. Dies ist jedoch keine dauer Lösung und sollte schnell mit einer Barriere ausgewechselt werden, da die Wirkung vom Klebeband nicht so lange hält, da sich immer wieder mehr Schmutz zwischen Klebeband und Briefkasten ansammeln und somit nicht mehr so stark kleben bleibt und somit verschließt. Dann kann die Lackierung auch enorm zum Schutz des Material von dem Briefkasten beitragen, denn wenn die Lackierung wasser sowie schmutzabweisend sind, kann dieser viel leichter wieder von Briefkasten entfernt werden und frisst sich nicht beispielsweise in das Metall rein und dieser rostet also nicht so schnell wie üblich.

Alte Anlage erhalten oder Neuanschaffung

Eine weitere Methode wäre zum Beispiel eine Schutzfolie an den Briefkasten anzubringen, jedoch sollte der Einwurfschlitz sowie der Entleerung Schlitz nicht gestört werden und auch nicht blockiert werden. Damit kommt der Schmutz erst gar nicht auf die Lackierung drauf und kann sich also nicht an dem Metall zu schaffen machen. Durch solch eine Folie wird gleichzeitig zusätzlich die Sprechanlage oder Klingel mit geschützt, denn wenn dort Dreck oder Schmutz sich einschleicht kann, dann führt dies sehr wahrscheinlich zu einem defekt der Technik und muss das wiederum neu gekauft werden. Den Briefkasten kann auch bei schwierigen Situation einfach an einen anderen Platz gehängt werden, um nicht so stark von den Auswirkungen der Altbau Sanierung erfasst zu werden. Immerhin soll die Briefkastenanlage weiterhin lange halten, damit keine neuanschaffung des Briefkastens notwendig ist. Je nach Situation kann man noch andere Sachen beziehungsweise Möglichkeiten beachten, um die Briefkastenanlage optimal und mit besten Gewissen und Mitteln zu schützen. Sodass diese Phase im Leben des Briefkastens schnellstmöglich und ohne Schaden überwunden werden kann. Wir wünschen viel Erfolg und Glück bei dem Schutz.

Briefkastenanlage für die Altbau-Sanierung zum nachrüsten aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-50-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-31-110-E
Artikel-Nr.: KN-FS-21-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-31-244-H-E