Ansprechende Briefkastenanlage mit Türkommunikationselement in passendem Design

Eine Briefkastenanlage gehört bei Wohngebäuden längst zum Standard. Gleiches gilt für gewerblich genutzte Objekte. Sind Briefkasten und Türklingel getrennte Elemente, genügen sie minimalem Komfort. Dank moderner Technologien ist es heute möglich, eine Briefkastenanlage mit Türkommunikationselementen zu kombinieren und so die Sicherheit des Hauses zu optimieren.

Ansprechende Briefkastenanlage mit Türkommunikationselement in passendem Design

Mehr Sicherheit durch integrierte Kommunikationselemente

Ein Haus oder eine Wohnung sind nicht nur einfach ein Ort, an dem sich Menschen aufhalten. Sie sind eine Heimstatt und ihre Bewohner wünschen sich, darin vollkommen sicher und geborgen zu fühlen. Damit dies möglich ist, bedarf es eines umfassenden Sicherheitskonzeptes. Fenster und Türen sollten so gestaltet sein, dass sie ungebetenen Gästen den Zutritt im Idealfall den Zutritt unmöglich machen. Man stelle sich nun ein alltägliches Szenario vor: Es klingelt an der Haustüre. Ist es der Postbote, der freundliche Nachbar oder vielleicht doch ein Hausierer oder gar jemand, der Böses im Schilde führt? Ist keine Gegensprechanlage vorhanden, muss zur Beantwortung dieser Frage die Haustüre geöffnet werden. Eine Briefkastenanlage mit Türkommunikationselement bietet einen sehr hohen Komfort. Wurde in dem System außerdem noch eine Videokamera integriert, maximiert das die Sicherheit des Gebäudes. Von der Kamera werden die Video-Signale auf einen Innenbildschirm übertragen. Modell- und herstellerabhängig ist eine unterschiedliche Positionierung der Klingeltaster möglich. Gravuren oder eine zusätzliche Beleuchtung der Klingeltaster sind ebenfalls möglich.

Die Briefkastenanlage - wodurch zeichnet sie sich aus?

Eine Briefkastenanlage erlaubt die Installation von mehreren Briefkästen. Sie werden in einer Verkleidung gemeinsam montiert. Klassische Anwendungsgebiete sind Mehrfamilienhäuser im privaten Umfeld. Im Rahmen einer gewerblichen Nutzung kommen sie unter anderem an Bürogebäuden zum Einsatz. Sind mehrere Parteien involviert, ist die Briefkastenanlage eine optimale Lösung. Hochwertige Systeme von namhaften Hersteller schützen ihren wertvollen Inhalt sicher vor Nässe und dem Zugriff unbefugter Dritter. Die Anlage wird üblicherweise im Außenbereich aufgestellt. Dadurch ist sie für den Zusteller zu jederzeit gut erreichbar. Gleiches gilt für das integrierte Türkommunikationselement. Weiterhin überzeugt die Briefkastenanlage mit einer platzsparenden Aufstellung und nimmt so in oft engen Hausfluren nicht noch zusätzlichen Platz in Anspruch.

Verschiedene Montagemöglichkeiten für Briefkastenanlagen

Briefkastenanlagen ist nicht nur in vielen Designs, sondern auch mit variierenden Montage-Arten erhältlich. Die Entscheidung für die eine oder andere Variante wird unter anderem von den Gegebenheiten vor Ort bestimmt. Zur Auswahl stehen:

  • Frei stehende Briefkastenanlagen: Für die Anlage werden Pfosten zur Befestigung benötigt. Sie können wahlweise auf dem Boden aufgeschraubt oder fest einbetoniert werden.
  • Aufputz Briefkastenanlagen: Die Montage der Briefkästen erfolgt direkt an der Hauswand, zum Beispiel in Treppenhäusern. Üblicherweise werden sie mit Schienen oder Dübeln an der Wand befestigt.
  • Unterputz Briefkastenanlage: Wie die Aufputz-Variante befindet sich der Unterputz-Briefkasten ebenfalls direkt an der Wand des Gebäudes. Im Gegensatz zum Aufputz-Modell wird er aber in der Wand integriert. Die Deckplatte schließt bündig mit der Wand ab und nimmt keinen zusätzlichen Platz im Gang in Anspruch.

Wie groß soll die Briefkastenanlage sein?

Eine entscheidende Frage stellt die Anzahl der einzelnen Briefkästen dar. Besonders bei den Unterputz-Anlagen ist eine Erweiterung nur mit einem baulichen Aufwand verbunden. Daher ist es empfehlenswert, die Briefkastenanlage ausreichend groß zu planen.

Ansprechende Briefkastenanlage mit Türkommunikationselement in passendem Design aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-60-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-61-110-E
Artikel-Nr.: KN-FS-51-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-101-244-H-E