Farbige Briefkastenanlage mit zusätzlichem Rahmen aus Edelstahl

Eine Briefkastenanlage mit einem Rahmen aus Edelstahl ist nicht nur optisch ein Hingucker. Er ist auch sehr stabil und optimal für den Außenbereich geeignet. Ein großer Vorteil, dass das Design moderner Briefkastenanlagen in den unterschiedlichen Farben zur Verfügung steht. Dadurch kann die Briefkastenanlage genau in der Farbe ausgewählt werden, die am besten zum Außenbereich passt.

Farbige Briefkastenanlage mit zusätzlichen Rahmen aus Edelstahl

Farbliche Briefkastenanlagen liegen im Trend

Viele moderne Briefkastenanlagen sind mit einer farbigen Front ausgestattet. Derartige Modelle stehen in der Regel in blau, rot, gelb, grün, beige, braun oder grau zur Verfügung. Die Farbe des Briefkastens sollte immer farblich zur Hausfassade passen. Auch Elemente wie Lampen oder eine Klingelanlage sollten optisch abgestimmt werden. Noch besser ist, wenn keine separate Klingelanlage benötigt wird. Viele Briefkastenanlagen bieten den Vorteil, dass eine Alarm-, Klingel- oder Sprechanlage bereits beim Aufbau des Briefkastens mit angeschlossen werden. Somit wird im Außenbereich weniger Platz benötigt.

Für wen sind farbliche Briefkastensysteme geeignet?

Briefkastenanlagen mit farblichen Elementen können für Firmen und private Haushalte genutzt werden. Namenhafte Hersteller bieten nicht nur Modelle in Standardfarben an, sondern auch projektbezogene Sonderfarben. Dadurch haben Firmen die Möglichkeit, die Farbe des Firmenlogos zu nutzen. Aufgrund der Vielfalt an Briefkastenanlagen gibt es viele Unterschiede in Höhe, Tiefe, Breite, Technik und Integration einer Beschriftung. Schließlich sollte am Briefkasten nicht nur die Hausnummer, sondern auch der Name gezielt in Szene gebracht werden. Durch zusätzliche Infokästen und die Wahl zwischen einer waagerechten und senkrechten Postgutaufnahme, ist eine modulare und flexible Planung möglich. Das klassische Erscheinungsbild einer Briefkastenanlage sollte sich immer zurückhaltend dem Charakter des Gebäudes unterordnen. Kleine und große Gehäusemodule inklusive Edelstahlrahmen, farbiger Fronten und Funktionselemente kommen häufig in budget-orientiertem Siedlungswohnungsbau vor. Viele Briefkastenanlagen mit Türsprechanlagen, Beleuchtungssystemen und Zutrittskontrollen werden bereits komplett montiert ab Werk geliefert. Sie müssen vor Ort nur noch an richtiger Ort und Stelle aufgebaut werden.

Briefkastenanlagen mit Edelstahl-Rahmen

Farbenfrohe Briefkastenanlagen sollten immer mit einem Edelstahl-Rahmen ausgestattet sein. Edelstahl bietet den Vorteil, dass er nicht nur robust sondern auch witterungsbeständig ist. Das Material ist sehr pflegeleicht. In den meisten Fällen reicht es aus, wenn die Briefkastenanlage mit einem weichen, feuchten Tuch abgewaschen wird. Wird eine Briefkastenanlage ausreichend gepflegt, wird die Post im Inneren des Gehäuses perfekt vor Regen und Schnee geschützt. Bei der Montage sollte immer darauf geachtet werden, dass die Füllöffnung nicht zur Wetterseite ausgerichtet wird. Ab und zu sollte der Briefkasten mit einem Edelstahlreiniger abgerieben werden. Auf keinen Fall sollte Säuren, Kohlenwasserstoffe und Chloride für die Reinigung verwendet werden. Diese Mittel greifen eine Edelstahl Oberfläche zu stark an. Gleichzeitig sollte auf Stahlbürsten, Stahlwolle oder scharfkantige Gegenstände verzichtet werden. Sie würden auf dem Edelstahl Kratzer produzieren, wodurch die Bildung von Rost gefördert wird. In diesem Fall würde die Briefkastenanlage ihre schöne Optik verlieren.

Briefkastenanlage mit zusätzlichen Rahmen aus Edelstahl aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-61-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-51-110-E
Artikel-Nr.: KN-FS-40-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-61-244-H-E