Zu beachten bei neuen Briefkastenanlagen - die Zuordnung zum Hauseingang muss eindeutig sein

Wenn Sie einen neuen Briefkasten für Ihr Mehrparteienhaus oder Ihr gewerblich genutztes Gebäude benötigen, gibt es viele unterschiedliche Faktoren, die es zu beachten gilt. Dazu gehören unter anderem die Größe der Postkastenanlage und die Anzahl der Postfächer, aber auch die Montageart und nicht zuletzt das Design, denn ein Briefkasten stellt auch immer eine optische Bereicherung Ihres Eingangsbereichs dar. Einen Punkt dürfen Sie bei der Wahl und Anbringung der Vorrichtung zudem keinesfalls außer Acht lassen: Zu beachten bei neuen Briefkastenanlagen - die Zuordnung zum Hauseingang muss eindeutig sein.

Zu beachten bei neuen Briefkastenanlagen - die Zuordnung zum Hauseingang muss eindeutig sein

Eindeutige Zuordnung des Postkastens ist essenziell

Damit die Briefe und Postsendungen ihren Empfänger garantiert erreichen, ist es zwingend erforderlich, dass jeder Postkasten eindeutig einem Haus und einem Adressaten zugeordnet werden kann. Das bedeutet, dass besonders bei großen Briefkastenanlagen jede Partei ein eigenes Postfach besitzen muss, das mit einem Namensschild versehen wurde. Nur so kann der Briefträger die Sendungen in den entsprechenden Postkasten werfen. Aber nicht nur die einzelnen Postfächer müssen eindeutig sein, sondern auch die Zuordnung der Briefkastenanlage zum Hauseingang. Dies bedeutet, dass Sie zwar bei der Positionierung einer neuen Anlage weitgehend flexibel sind; es muss aber immer noch auf den ersten Blick ersichtlich sein, zu welchem Hauseingang die Vorrichtung gehört. Besonders bei freistehenden Anlagen an der Grundstücksgrenze sollten Sie dies unbedingt beachten, um sicherzustellen, dass die Post zuverlässig ankommt.

Briefkastenanlagen mit gut sichtbarer Hausnummer

Die Zuordnung einer Postkasteanlage ist bei Vorrichtungen, die sich direkt vor dem Hauseingang oder gar im Inneren des Gebäudes befinden, naturgemäß eindeutig. Anders sieht es bei freistehenden Anlagen aus, die sich außerhalb des Grundstücks oder genau an dessen Grenze befinden. Neben einer strategisch klugen Positionierung können Sie mit einer gut sichtbaren Hausnummer dabei helfen, dass Ihre neue Briefkastenanlage auf den ersten Blick zugeordnet werden kann. Auf Wunsch sind Gravuren möglich, die auch wechselnden Wetterverhältnissen problemlos standhalten und jederzeit gut lesbar sind. Die Erkennbarkeit im Dunkeln erhöhen Sie zusätzlich, wenn Sie sich für eine Postkastenanlage mit zusätzlicher Beleuchtung entscheiden: So fällt es Besuchern, aber auch dem Postboten auch bei schlechten Lichtverhältnissen leicht, den Briefkasten und das dazugehörige Gebäude zu finden.

Zu beachten bei Briefkastenanlagen - die Zuordnung zum Hauseingang muss eindeutig sein aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-FS-51-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-50-244-H-E
Artikel-Nr.: KN-UP-31-110-E
Artikel-Nr.: KN-MD-50-OR-E