Die Briefkastenanlagen aus Chromstahl sind wetterfest und gut geeignet für den Außenbereich

Die Briefkastenanlagen aus Chromstahl sind wetterfest und gut geeignet für den Außenbereich
Täglich wird er genutzt und gehört zur Wohnung oder zum Haus selbstverständlich dazu - der Briefkasten. Oftmals wird er nur indirekt wahrgenommen, außer er sticht durch ein besonderes Design hervor.

Die Briefkastenanlagen aus Chromstahl sind wetterfest und gut geeignet für den Außenbereich

Aufgaben des Briefkastens

Ein Briefkasten hat die Aufgabe, die Post, Werbung und Zeitungen trocken und sauber zu halten. Der Postkasten soll Langfingern keine Chance bieten, dass sie wichtige Sendungen erwischen. Deshalb sollte eine Briefkastenanlage ein gutes Zylinderschloss besitzen und die Einwurfklappe nicht zu groß sein. Briefkästen gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und Materialien. Immer öfter werden Briefkästen auch kombiniert mit der Gegensprechanlage oder der Hausbeleutung. Zudem kann der Briefkasten die Klingel, die Hausnummer und das Namensschild des Bewohners integrieren. Jeder Stoff, aus dem ein Briefkasten angefertigt werden kann hat seine Vor- und Nachteile.

Kunststoffbriefkasten

Durch lackierte Hartkunststoffoberflächen ist es möglich, dass es Briefkästen aus Kunststoff in unterschiedlichen Farben gibt. Somit stehen verschiedene Farbmöglichkeiten zur Verfügung, die sich entweder gut an die Hausmauer anpassen können oder die als Farbklecks ein Highlight der Wohnanlage darstellen. Neben der Farbvielfalt ist ein weiterer Vorteil, dass ein Briefkasten aus Kunststoff kostengünstig und leicht ist. Als Nachteil kann genannt werden, dass Kunststoff nicht besonders langlebig ist. Nach einiger Zeit verliert der Postkasten die Farbe und die Stabilität, da er brüchig wird. Wenn man sich für einen Kunststoffbriefkasten entscheidet, sollte man darauf achten, dass der Kunststoff mit Stabilisatoren verstärkt ist, damit er für den Außenbereich eingesetzt werden kann.

Holzbriefkasten

Rustikale Briefkästen aus Holz haben ihren eigenen Charm. Sie sehen speziell aus und man kann sie sogar selbst kostengünstig bauen. Wichtig zu wissen ist, dass Holz sehr viel Pflege braucht, damit man lange Freude mit dem Briefkasten hat. Wenn das Holz lackiert ist, dann hält es auch den Witterungsverhältnissen stand. Nach zwei Jahren sollte jedoch der Anstrich erneuert werden. Hierzu muss der alte Lack entfernt werden, bevor die neue Schicht aufgetragen wird. Es ist auch möglich, dass der Briefkasten aus Holz geölt wird. Einmal im Jahr sollte der Briefkasten, wenn er sauber geputzt ist, nachgeölt werden.

Chromstahlbriefkasten

Sehr beliebt und wunderschön sieht ein Chromstahlbriefkasten aus. Er ist besonders witterungsbeständig und äußerst langlebig. Durch sein neutrales Äußeres lässt er sich zu fast allen Hausmauern kombinieren. Der robuste Briefkasten ist eher in einer gehobener Preisklasse zu finden. Doch wenn man einmal in einen Chromstahlbriefkasten investiert, wird man sehr lange Freude damit haben.

Briefkastenanlagen aus der Cenator® Kollektion sind wetterfest und gut geeignet für den Außenbereich:

Artikel-Nr.: KN-MD-11-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-11-110-E
Artikel-Nr.: KN-FS-40-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-40-244-H-E