Wie der Brief durch die Mauer kommt - Durchwurfanlagen

Ein gut gesichertes Grundstück und eine problemlose Postzustellung müssen kein Widerspruch sein. Anlagen mit Mauerdurchwurf dienen beiden Seiten: Der Zusteller kann die Sendungen von der Straße aus abliefern, ohne das Grundstück überhaupt betreten zu müssen. Der oder die Empfänger entnehmen die Briefe einfach von der anderen Seite. Dise sind auch die richtigen Briefkastenanlagen für hohe Zaunfelder und Mauern.

Die richtigen Briefkastenanlagen für hohe Zaunfelder und Mauern

Keine Chance den Langfingern

Es gibt viele Gründe, warum jemand sein Grundstück mit einer Mauer oder einem hohen Zaun umgeben möchte. Der eine möchte einfach nur seine Privatsphäre behalten. Der andere Firmengeheimnisse vor Konkurrenten schützen. Oder teure Anlagen vor Langfingern. Besitzer großer Hunde möchten vielleicht kein Risiko eingehen. Die Post möchte man natürlich trotzdem bekommen.

Der Mauerdurchwurf hilft beiden Seiten

Anlagen mit Mauerdurchwurf sind die Lösung dafür. Am einfachsten lassen sie sich integrieren, wenn sie gleich beim Bau mit berücksichtigt werden. Haben Sie so ein Grundstück ohne zufriedenstellende Lösung übernommen, lässt sich eine solche Anlage aber auch nachträglich einbauen. Den Durchbruch kann man als geübter Heimwerker selbst vornehmen, oder es wird ein Handwerker damit beauftragt. Für die meisten Modelle ist es dabei egal, wie dick die Wand ist: Sie sind ausziehbar und lassen sich so individuell anpassen. Haben Sie nur einen dünnen Zaun, lässt sich dort eventuell stattdessen ein Zaunbriefkasten integrieren.

Geschützt vor Wetter und Unbefugten

Briefkastenanlagen in einer Mauer haben eine Reihe Vorteile: Weil der Kasten nicht direkt dem Wetter ausgesetzt ist, ist er sehr lange haltbar. Nach außen schließt er mit wetterbeständigen Frontplatten ab, die natürlich entsprechend dicht montiert sein müssen. Die Fächer selbst sind in der Regel so konstruiert, dass sie schräg nach unten geneigt sind. Das schafft auch in normal dicken Mauern ausreichend Platz für Sendungen bis zum C4-Format. Außerdem ist der Brief so vor dem Zugriff Unbefugter sicher: Einmal eingeworfen, lässt er sich nur noch vom Inhaber des Briefkastenschlüssels entnehmen.

Mehrfach-Anlagen versorgen auch große Häuser

Solche Anlagen mit Mauerdurchwurf gibt es in verschiedenen Kombinationen. Auch ein größeres Geschäftshaus oder ein Mehrfamilienhaus lässt sich damit ausstatten, mit getrennten Fächern und unterschiedlichen Schlüsseln für jede Partei. Selbst Arztpraxen und Kanzleien brauchen sich so keine Sorgen um den Schutz ihrer Klientel zu machen. Es werden auch Modell mit integrierte Klingel und Gegensprechanlage angeboten. Damit regeln Sie nicht nur die Postzustellung praktisch und optisch ansprechend, sondern auch gleich den Besucherkontakt.

Auch die richtigen Briefkastenanlagen für hohe Zaunfelder und Mauern aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-MD-11-OR-E
Artikel-Nr.: KN-UP-11-110-E
Artikel-Nr.: KN-FS-11-244-E
Artikel-Nr.: KN-FS-21-244-H-E