Briefkastenanlagen - die spezielle Bedürfnisse von Gewerbetreibenden

Gewerbebetrieb ist nicht gleich Gewerbebetrieb und so unterscheiden sich die Bedürfnisse der einzelnen Unternehmen doch gewaltig. Dies zeigt sich unter anderem auch beim Thema Briefkastenanlagen. Während es Unternehmen gibt, die nur ein geringes Postaufkommen haben, gibt es andere, die täglich ein sehr hohes Postaufkommen aufzuweisen haben und wieder andere Unternehmen sind in innerhalb eines Standorts in Teilbereiche gegliedert und benötigen gleich mehrere Briefkästen.

Briefkastenanlagen in verschiedenen Größen für Gewerbeimmobilien

Entsprechend groß ist auch die Palette an speziellen Briefkastenanlagen für Gewerbetreibende und so heißt es, genau zu prüfen, welche Briefkastenanlage zum eigenen Unternehmen passt. Briefkastenanlagen in verschiedenen Größen für Gewerbeimmobilien sind in verschiedensten Ausführungen erhältlich.

Vom einfachen Briefkasten bis hin zum Sicherheitsbriefkasten

Jedes Unternehmen hat spezielle Bedürfnisse an eine Briefkastenanlage. Bei der Wahl kommt es jedoch nicht nur auf die Menge der Post an, sondern auch darauf, wie sensibel die Daten sind. Während für so manche Gewerbeimmobilie eine einfache Briefkastenanlage ausreicht, gibt es Unternehmen, die auf Sicherheitsbriefkästen setzen sollten. Auch im Bereich der Sicherheitsbriefkästen finden sich unterschiedliche Modelle in unterschiedlichen Größen. Sicherheitsbriefkästen zeichnen sich dadurch aus, dass sie aus massiven Edelstahlplatten gefertigt sind und einen tieferen Schacht besitzen. Die Schließanlage ist besonders robust, sodass die Post vor Zugriffen Unberechtigter uneingeschränkt geschützt ist. Gerade wer mit sensiblen Kundendaten arbeitet, sollte in Sachen Sicherheit auch beim Briefkasten keine Kompromisse eingehen.

Aufnahmevolumen - ein entscheidender Aspekt

Da Unternehmen ein sehr unterschiedliches Postaufkommen haben, werden Briefkastenanlagen in verschiedenen Größen für Gewerbeimmobilien angeboten. Dies gilt nicht nur für Firmenstandorte, sondern auch für Gewerbeimmobilien, in denen mehrere Parteien eingemietet sind. Welche Briefkastenanlage letztlich passend ist und wie hoch das Aufnahmevolumen der einzelnen Postfächer sein muss, hängt stark von den einzelnen Firmen ab. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, immer ein höheres Postfachvolumen bei Gewerbeimmobilien zu wählen. Firmen, die für sich selbst eine Briefkastenanlage wählen müssen, können in der Regel auf persönliche Erfahrungswerte zurückgreifen. Besitzer einer Gewerbeimmobilie, die vermietet wird, tun sich hier häufig etwas schwerer und so kann es sinnvoll sein, sich mit den eingemieteten Firmen abzusprechen und den Bedarf zu analysieren, bevor die Entscheidung für eine neue Briefkastenanlage fällt. Schließlich gibt es Briefkastenanlagen in verschiedenen Größen für Gewerbeimmobilien - von der Standardgröße bis hin zum Großraumbriefkasten.

Passende Briefkastenoptik für Firmen und Gewerbetreibende

Ein weiterer Punkt bei der Wahl einer Briefkastenanlage für Gewerbeimmobilien ist die Optik. Diese sollte in der Regel eher schlicht sein und sich entsprechend gut in das Gesamtbild der Immobilie einfügen. Besonders beliebt sind Briefkastenanlagen in Edelstahloptik, doch auch farblich angepasste Briefkastenanlagen sind äußerst gefragt. Viele Einzelfirmen nehmen bei der Briefkastenanlage gezielt die Farbe ihres Firmenlogos auf. Bei Gewerbeimmobilien, die vermietet werden, wird häufig die Farbwahl so getroffen, dass sie sich am Gesamtfarbschema der Immobilie gut einfügt. Farblich sind den Kundenwünschen heute keine Grenzen mehr gesetzt und so lässt sich jede Briefkastenanlage für Gewerbeimmobilien auch in der ganz persönlichen Wunschfarbe ordern.

Briefkastenanlagen in verschiedenen Größen auch für Gewerbeimmobilien aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.:
Artikel-Nr.:
Artikel-Nr.:
Artikel-Nr.: