Oberflächenbeschichtete Briefkastenanlagen mit modernster Technik

Für einen modernen Komplex, der sich an der heutigen Zeit orientiert oder gar zukunftsvisioniert aufgebaut ist, kann eigentlich nur eine Briefkastenanlage mit modernster Technik in Frage kommen. Welches Produkt könnte da besser passen als jene? Natürlich hängt eine entsprechende Auswahl auch immer vom Geschmack des Kunden ab. Daher gibt es auch bei diesen Ausführungen verschiedene Designs zwischen denen man wählen kann. Nicht selten entscheiden sich Kunden hier für eine beschichtete Oberfläche.

Oberflächenbeschichtete Briefkastenanlagen mit modernster Technik

Doch ist es wirklich notwendig, auf ein solches Produkt zurückzugreifen oder würde es auch eine Anlage tun, die über eine typische Oberfläche, also ohne Beschichtung verfügt? Um diese Frage eindeutig klären zu können, muss man sich erst einmal die wesentlichen Merkmale anschauen, die eine solche Beschichtung mit sich bringt. Dies soll im zweiten Teil des Textes geschehen.

Warum bieten beschichtete Oberflächen wesentliche Vorteile?

Eine Beschichtung auf der Oberfläche eines Objektes kann man praktisch wie eine zweite Haut vorstellen. Eine solche dient also dem zusätzlichen Schutz, was natürlich auch für die Briefkastenanlagen gilt. Doch das ist nicht der einzige Punkt, den man hier festhalten muss. Nimmt als Material beispielsweise Edelstahl und lässt dieses Material zusätzlich beschichten, so erhöht sich auch der Glanz der gesamten Anlage. Man findet hier also auch einen positiven Effekt auf die optische Wirkungsweise einer Anlage. Trotz dieses Effekts steht aber der Schutz nach wie vor im Vordergrund. Wenn es um eine hochwertige Anlage geht, so sollte diese auch immer bestmöglich geschützt sein und das von Haus aus. Um eine Beschichtung der Oberfläche wird man daher nicht herum kommen, wenn man die Haltbarkeit der Anlage deutlich erhöhen will. Prinzipiell ist dies aber auch gar kein Problem, da hier nicht zwangsläufig mit hohen Mehrkosten zu rechnen ist. Man stelle sich hier einmal vor, dass man eine hochwertige Anlage mit viel Technik erworben hat, um auch für die Zukunft optimal gerüstet zu sein. Das setzt voraus, dass man hier eine Anlage besitzt, die auch über eine lange Lebensdauer verfügt. Sie muss demnach zahlreichen Witterungen und äußerlichen Einwirkungen problemlos standhalten können. Mit einer beschichteten Oberfläche erreicht man genau diesen Effekt. Ob man einen solchen zusätzlichen Schutz benötigt, entscheidet der Kunde natürlich am Ende selbst. Jedoch muss man hier noch einmal klar auf die Vorteile einer solchen Beschichtung hinweisen. Verpflichtend ist eine solche jedoch nicht, auch dies soll natürlich hier eindeutig vermerkt werden.

Ist es notwendig - die modernste Technik in einer Briefkastenanlage zu haben?

Generell sind nur jene Faktoren notwendig, die der Kunde für sich selbst festgelgt hat. Man kann daher also diese Frage allgemein mit Nein beantworten. Es ist nicht notwendig immer die modernste Technik in einer Anlage zu besitzen. Doch es bietet einige Vorteile für die Zukunft. Mit moderner Technik kann man auf vielen Situationen ganz individuell reagieren und natürlich auch in kommender Zeit neue Features nutzen, die bei der Anlage bereits mit bedacht wurden. Wie beispielsweise das Koppeln der Anlage an das Smartphone. Man sollte bei der Frage nach der notwendigen Technik also immer etwas weiter nach vorn schauen, damit man eine gute Entscheidung für sich selbst treffen kann.

Oberflächenbeschichtete Briefkastenanlagen mit modernster Technik aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-UP-11-110
Artikel-Nr.: KN-MD-31-OR
Artikel-Nr.: KN-FS-61-244
Artikel-Nr.: KN-FS-101-244-H