Großer Zaunbriefkasten im Türfeld eingelassen - eine optisch ansprechende Variante

Egal, ob Holz- oder Metallzaun, ein Zaunbriefkasten, der im Türfeld eingelassen ist, bildet immer ein gewisses optischen Highlight. Nicht zuletzt aus dem Grund, weil man hier schon von einem eher klassischen Stil früherer Zeiten sprechen kann, der in der modernen Zeit nochmal an Wirkungsgrad gewonnen hat. Das Geheimnis liegt an dieser interessanten Kombination aus klassischem Stil und moderner Technik. Somit ergibt sich hier schon etwas in gewisser Weise einzigartiges. Daher ist es auch nicht überraschend, dass eine solche Möglichkeit gerne in Betracht gezogen wird, wenn hier die Voraussetzungen dafür gegeben sind. Doch Achtung! Bei einer solchen Variante gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten.

Großer Zaunbriefkasten im Türfeld eingelassen

Wichtige Faktoren die man bei der Auswahl des Produktes betrachten sollte

In erster Linie ist die Größe der Briefkastenanlage von entscheidender Bedeutung. Diese sollte in einem optimalen Verhältnis zur Zauntür stehen. Hierzu kann man auch einige Tabellen der Hersteller nutzen, die genau angeben, wie groß eine Briefkastenanlage bei einer bestimmten Zauntür sein darf und was ihre minimale Größe betrifft. Desweiteren ist natürlich auch das Material wichtig, aus welchem die Tür sowohl die Anlage besteht. Beide Materialien sollten optisch zusammenpassen. Verfügt man also über einen Metallzaun, mit einer Metallzauntür, so sollte auch eine Briefkastenanlage aus Metall gewählt werden. Wenn man hier noch mehr ins Detail gehen will, dann könnte man auch sagen, besteht der Zaun aus Edelstahl, so ist es zu empfehlen eine Anlage aus Edelstahl zu wählen. So wahrt man die harmonische Optik und erleichtert sich zugleich den Einbau.

Tipps zum Einbau

Ist die Voraussetzung gegeben, dass beide Teile, also Tür sowie Anlage, aus dem gleichen Material bestehen, hat man beim Einbau einen wesentlichen Vorteil. Anhand von Metall kann man dies sehr gut beschreiben. Metall kann man optimal zusammenfügen und auch sehr gut festigen. Bereits mit wenigen Handgriffen kann man so eine hervorragende Stabilität erzeugen. Nutzt man hingegen Holz und Metall, so kann es hier in naher Zukunft zu Problem kommen. Holz ist ein warmer Rohstoff und arbeitet. Somit können sich hier im Laufe der Zeit Lücken zwischen dem Metall und dem Holz bilden, was dann dazu führen kann das sich in diesen Lücken Schadstoffe sammeln, die sowohl Holz als auch Metall angreifen können. Diese Gefahr sollte man also tunlichst vermeiden.

Vor- und Nachteile die man Bedenken sollte

Natürlich soll auch noch einmal kurz auf die Vor- und Nachteile eingegangen werden, die man bei der Auswahl einer solchen Anlage zu erwarten hat. Die Vorteile liegen hier natürlich in der Optik sowohl aber auch im Nutzfaktor. Eine Briefkastenanlage, die in der Zauntür integriert ist, ist schnell sowohl für den Zusteller als auch für den Empfänger zu erreichen und glänzt zugleich mit einem besonderen Anblick. Doch es gibt auch einen wesentlichen Nachteil, den man einfach mit benennen muss. Handelt es sich um eine recht kleine Zauntür, so wird es schwierig werden, hier eine passende Anlage in der richtigen Größe zu finden. Man muss also oftmals eine Alternative in Kauf nehmen. Dies kann aber dann dazu führen, dass die Anlage soweit nach Innen oder Außen ragt. Die Gefahr, dass man sich an diesen Stellen stößt, ist um einiges höher als bei einer passenden Anlage. Darüber hinaus kann auch die Optik darunter leiden. Zu empfehlen ist eine solche Variante also immer nur dann, wenn auch die Anlage passend ausgewählt werden kann.

Großer Zaunbriefkasten für das Tür- oder Zaunfeld aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: 300190
Artikel-Nr.: 300421
Artikel-Nr.: KN-MD-21-OR-E
Artikel-Nr.: KN-MD-30-OR