Behördenbriefkasten als komplette Briefkastenanlage mit viel Volumen

Behördenbriefkasten als komplette Briefkastenanlage mit viel Volumen ist vor allem für ein großes Aufkommen an eingehender Post geeignet. Hier können verschiedene Arten von Briefkästen genutzt werden, auch die Montageart sollte beim Kauf einer neuen Anlage beachtet werden. Um zu vermeiden, dass Post nass wird, weil der Briefkasten überfüllt ist, sollte eher ein Briefkasten mit einem großen Volumen gewählt werden. Die Varianten und Bauformen sind auch bei Briefkastenanlagen ganz individuell wählbar, allerdings sollte das Design der Briefkästen immer passend zum Typ des Hauses oder der Fassade passen.

Behördenbriefkasten als komplette Briefkastenanlage mit viel Volumen

So fügt sich die Anlage ganz harmonisch in die Umgebung ein. Ein Behördenbriefkasten zeichnet sich durch große Öffnungen und viel Platz im Innenraum aus, ein Fenster aus Glas oder Plexiglas erlaubt einen Einblick ins Innere und man kann sehen, ob schon Post eingegangen ist. Der Briefkasten für Behörden ist in verschiedenen Farben erhältlich, aber auch in einer Edelstahl-Ausführung.

Die Vorteile vom Behördenbriefkasten mit großem Volumen

  • große Einwurfklappe
  • hohes Volumen im Innenraum
  • die Zustellung von Post im größeren Umfang ist möglich
  • die eingehende Post kann nach Bauform von vorn oder hinten entnommen werden
  • die Post wird vor Feuchtigkeit und Nässe geschützt
  • das Sicherheitsschloss sorgt dafür, dass Unbefugte keinen Zugriff auf die eingeworfene Post haben

Varianten und Bauformen vom Behördenbriefkasten

Große Briefkastenanlagen können eine waagerechte oder senkrechte Bauform aufweisen, bei wenig Platz ist eine waagerechte Bauform empfehlenswert. Allerdings können auch beide Bauformen miteinander kombiniert werden. Entweder wird die Anlage im Eingangsbereich, in einer Seite der Eingangstür oder aber im Hausflur angebracht. Vor dem Haus kann eine Standanlage montiert werden, auch hier kann ein großes Volumen des Innenraumes genutzt werden. Der Durchwurfbriefkasten wird entweder in der Mauer oder neben einer Tür montiert, die Post kann dann von Innen entnommen werden. Am besten eignet sich die Montage der Anlage unter einem Vordach, so sind die Briefkästen vor der Witterung geschützt und die eingeworfene Post kann nicht nass werden. Ist kein geeigneter Platz unter einem Vordach vorhanden, sollte die Briefkastenanlage für Behörden über ein Regendach verfügen. So kann der Regen nicht in den Innenraum gelangen und die eingeworfene Post ist so vor Wind und Regen geschützt. Wird die Briefkastenklappe in geeigneter Form gewählt, dann können auch im großen Innenraum große Briefumschläge, Mappen und Ordner oder auch kleine Päckchen eingeworfen werden. Dokumente und Unterlagen müssen nicht geknickt werden und kommen so unbeschadet beim Empfänger an. Der große Briefkasten kann auch in verschiedene Fächer eingeteilt sein, das obere Fach ist für Zeitschriften und Magazine vorgesehen. Das darunter befindliche Fach mit großem Volumen ist für eingehende Post vorgesehen, und das in größerem Umfang.

Behördenbriefkasten als komplette Briefkastenanlage mit viel Volumen aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: 300269
Artikel-Nr.: 300570
Artikel-Nr.: 300422
Artikel-Nr.: 300522