Elegant in der Wand - integrierte Edelstahl-Briefkastenanlagen für Ihr Haus

Sie sehen nicht nur edel aus, sondern können auch Platz im Hauseingang sparen: Integrierte Briefkastenanlagen. Mitunter auch als Unterputzbriefkasten oder Einbaubriefkasten bezeichnet, finden sich auf dem Markt verschiedene Modelle, die sowohl für Einfamilien- als auch für Mehrfamilienhäuser bestens geeignet sind.

Edelstahl-Briefkastenanlage in Wand integriert

Unterputz Briefkastenanlagen für den schmalen Hausflur

In einer in die Wand integrierten Briefkastenanlage sind Briefe und andere Sendungen besonders gut vor Feuchtigkeit geschützt. Sie bieten Wind und Wetter nur wenig Angriffsfläche und sind zusätzlich durch das sie umgebende Mauerwerk geschützt. Dabei gibt es verschiedene Modelle und Formen (senkrecht, waagerecht, diagonal - nebeneinander oder übereinander), die sich je nach Fläche und Beschaffenheit der Wand anbieten.

Die klassischen Unterputz-Briefkastenanlagen ragen in ihrer Tiefe nur rund 10 Zentimeter tief in die Wand, haben aber eine vergleichsweise große, rechteckige Frontfläche, damit auch Großbriefe und Zeitschriften darin Platz finden. Dabei kann eine Unterputz-Briefkastenanlage nicht nur bei einem Neu- oder Umbau in die Wand integriert werden, sondern auch nachträglich eingebaut werden. Hierfür wird eine Nische in benötigter Tiefe ins Mauerwerk gebrochen, um die integrierte Briefkastenanlage einzupassen.

Wettergeschützt und platzsparend

Die integrierten Edelstahl-Briefkastenanlagen sind rostfrei und eignen sich sowohl für Außenwände bei Einfamilienhäusern, als auch für Innenwände in Mietshäusern. Je nach Bedarf sind Unterputz-Briefkästen sowohl einzeln als auch mit mehreren Briefkästen als sofort lieferbare Anlage (bis zu 12 Postboxen) erhältlich. Größere Stückelungen auf Anfrage. Dadurch, dass ihre Tiefe in der Wand verschwindet, sind sie besonders bei einem schmalen Hausflur gut geeignet. Dabei können sowohl reine Briefkastenanlagen eingebaut werden, als auch Kombi-Anlagen mit Funktionskasten / integrierten Klingeln.

Mauerdurchwurf Briefkastenanlagen für Säulen und schmale Wände

Sogenannte Mauerdurchwurf Briefkastenanlagen sind für Mauersäulen oder schmale Wände gut geeignet. Die Einwurf-Fächer sind dabei meist übereinander angeordnet und verstauen durch ihre leichte Schräglage die Post sicher in ihrem Inneren. Im Vergleich zu den Unterputz Briefkastenanlagen haben sie eine schmalere Front-Fläche, gehen aber dafür weiter in die Tiefe. Wer zum Beispiel dicke Außenwände oder Mauersäulen vor der Haustür hat, kann die Mauerdurchwurf-Briefkastenanlagen häufig komplett in der Wand versenken. Doch ist dies nicht unbedingt notwendig. Je nach Geschmack und Gegebenheiten werden diese Einbau-Briefkästen auch nach außen flach an der Wand und nach innen sichtbar überstehend montiert.

Auch diese Form der Einbau-Briefkästen lässt sich sehr gut mit einer Klingel- und Sprechanlage verbinden. Je nach Anzahl der Haushalte sind die Mauerdurchwurf-Briefkästen mit einem oder mehreren Fächern erhältlich. In Kombination mit einer Edelstahl-Außenbeleuchtung ergibt sich ein elegantes Ensemble in Ihrem Hauseingang.

Edelstahl-Briefkastenanlage in Wand integriert aus der Cenator® Kollektion:

Artikel-Nr.: KN-UP-11-110-E
Artikel-Nr.: KN-UP-51-110-E
Artikel-Nr.: KN-MD-11-OR-E
Artikel-Nr.: KN-MD-61-OR-E